Geld verdienen online

Nebenbei Geld verdienen – so einfach geht das

9 Tipps wie du Nebenbei Geld verdienen kannst
9 Tipps wie du Nebenbei Geld verdienen kannst

Nebenbei Geld verdienen: Immer mehr Menschen suchen nach einer Nebentätigkeit um einfach nur ein paar Euro nebenbei dazuverdienen. Deshalb stelle ich euch einige Möglichkeiten vor, wie ihr nebenbei Einnahmen erzielen könnt. Manche Einnahmen erfordern mehr Kraft und Zeit, einige dagegen lassen sich leicht erlangen.

Mit diesen 9 Tipps nebenbei Geld zu verdienen

Langfristig Geld zu verdienen ist nicht einfach, doch wer hartnäckig und konsequent bleibt, kann dauerhaft ein zusätzliches Einkommen dazu zu verdienen. Es gibt dafür sehr viele Möglichkeiten Geld zu verdienen. Mit den folgenden Tipps könnt ihr ohne großen Aufwand nebenbei etwas Geld hinzuverdienen. Manche Tätigkeiten lassen sich ohne großen Aufwand dazu nutzen um Geld zu verdienen, einige dagegen erfordern mehr Kraft. Jeder von euch findet bestimmt sein passendes Geschäftsmodell
für sich. Jetzt folgen einige Beispiele wie ihr nebenbei Geld verdienen könnt:

1. Nebenbei Geld verdienen mit Zeitungen austragen

Die Zeitungen austragen ist auch eine gute Beschäftigung sich an der frischen Luft zu bewegen und nebenbei Geld zu verdienen. Allerdings ist dieser Minijob, Nebenjob, Aushilfsjob oder Schülerjob für diejenige, die zu den Frühaufstehern gehören. Denn Zeitungen austragen muss meistens bis um 6 Uhr morgens abgeschlossen sein. Der Standard-Satz beim Zeitungen und Prospekte austragen liegt im Schnitt je nach Stadt oder ländlichen Gemeinden bei ca. 15 Cent pro Zeitung. Meistens handelt es sich um eine geringfügige Beschäftigung. Wenn man 40 Stunden pro Woche Zeitungen und Prospekte austrägt, könnte man bis zu ca. 1,500 Euro brutto im Monat verdienen.

2. Pfandflaschen oder Pfanddosen sammeln

Ich kann mich ganz gut an die Zeit erinnern, als Kind mit meinem Bruder Flaschen gesammelt zu haben. Zum Schluss hatten wir viel Geld zusammen. Für das Geld haben wir uns dann Spielzeug gekauft. Meistens muss man sich auf die Suche nach Flaschensammeln oder Pfanddosen im Park begeben wo sich viele Leute aufhalten. Ein gutes Beispiel wären Festivals, Campingplätze, Fußballstadions, Flughäfen oder z.B. die Kieler Woche.


Allerdings gerade zur Corona-Zeit bleiben viele Veranstaltungen aus. Mit dem Pfandflaschen oder Pfanddosen sammeln lassen sich locker paar Hundert Euro verdienen. Diese Art an Geldverdienen hat viele Vorteile:
Man ist an der frischen Luft hat viel Bewegung und kann mit einem Kumpel zusammen unter Wegs sein und viel Spaß haben.


Doch was bringen die Flaschen im Schnitt an Geld? Bierflaschen bringen in der Regel 8 Cent Pfand, Mehrwegflaschen aus Glas oder Plastik 15 Cent,
Dosen und Flaschen, die mit Einwegpfand belegt sind bringen meistens 25 Cent. Um z.B. auf 100 Euro pro Woche zu kommen, müsstet ihr entweder 400 Flachen zu 25 Cent Einwegpfand sammeln. Ist es machbar? in einer Kleinstadt kann es schwierig sein, in einer Großstadt eher wahrscheinlicher. Was man aber an Straßen durchsuchen müsst? Wie viele Stunden gehen dabei drauf?

3. Geld verdienen mit Texte oder Berichte schreiben

Wer über ein Fachwissen verfügt und dazu noch gern darüber schreiben möchte, kann mit unterschiedlichen Themen sich beschäftigen und dabei noch mit dem Schreiben von Texten schnell Geld im Internet zu verdienen.

Es gibt viele Online-Plattformen wie z.B. content.de oder textbroker.de, die diese Art an Tätigkeiten anbieten. Als Einsteiger-Autor liegen die Verdienstmöglichkeiten man am Anfang gerade nicht so hoch. Mit der Zeit kann man aber deutlich mehr verdienen. Die Verdienste richten sich nach den Bewertungen und den Stammkundenaufträgen und ob man weiterempfohlen wird.

4. Geld verdienen mit dem Aufladen der E-Scooter

Sagen euch die Begriffe: Wie wird man Lime Juicer,Tier Ranger, Voi Hunter oder Bird Charger etwas? Und was haben diese Ausdrucke mit dem Geld verdienen zusammen?

Diese Möglichkeit gibt es erst seit paar Jahren. Ihr könnt Geld mit dem Aufladen von E-Scootern verdienen. Wenn ihr in einer Großstadt wohnt wie Berlin, Hamburg oder München kann sich das wirklich lohnen. Das funktioniert ganz einfach: eure Aufgabe besteht darin die E-Scooter aufzusammeln und diese wieder aufzuladen.


Was verdient man mit dem Aufladen der E-Scooter? Es gibt einige Anbieter von E-Scootern: dazu gehören z.B. Bird, Hive,VOI,Circ Jump, Scoot, WIND, Lime oder Tier E-Scooter. Für das Aufladen an Beispiel von Lime bekommt ihr 4,50 Euro pro Aufladevorgang. Ein Auflade Vorgang dauert ungefähr 3-5 Stunden. Um mit dem Aufladen der E-Scooter Geld zu verdienen, müsst ihr euch registrieren, sich das App auf eurem Smartphone zu installieren und nach E-Scooter suchen. Für diejenigen, die die E-Scooter vor seiner Haustür stehen haben, ist es wirklich eine gute leichte Gelegenheit um Geld zu verdienen. Wenn vor eurer Haustür 4 solcher E-Scooter stehen, kann sich das schon mal lohnen. Ein kleiner Rechenbesipiel: 4 E-Scooter an einem Abend aufladen macht für euch 16 Euro. Davon die Stromkosten abziehen, dann bleiben euch ca. 10-12 Euro in der Tasche.


Für entstandene Kosten (Steuern, Strom, Benzin, Fahrzeug, Versicherungen z.B. gewerbliche Immobilien und Brandschutz) sind die Lade-Partner in der Regel selbst verantwortlich. Was zum Schluss über bleibt ist unterschiedlich. Im Schnitt abzüglich der ganzen Kosten, wenn man auch noch dazu fahren soll bekommt man ca. 2,80 Euro pro E-Scooter. Das kann sich vielleicht für die lohnen, die ihrer Haustür die E-Scooter stehen haben.
Es gibt aber auch Anbieter, die wie bei Tier Teilzeitkräfte auf 450€-Basis oder studentische Angestellte beschäftigen.

5. Geld verdienen mit kleinen Dienstleistungen

Online findet ihr jede Menge an kleinen Dienstleistungen, bei denen ihr nebenbei Geld verdien könnt. Wenn ihr über bestimmte Erfahrungen und das Know How verfügt, gibt es Plattformen wie clickworker.de* oder
fiverr.com* ermöglichen es einfache Aufgaben wie etwas zu programmieren, eine Grafik zu erstellen oder Abschriften, Content zu erstellen bis hin zum Recherchen. Je nach Auftrag und Aufgabe kann man sich ein zusätzliches Taschengeld verdienen.

6. Geld verdienen mit Affiliate Marketing

Ihr könnt mit Affiliatelinks auch Geld verdienen. Wie das geht? Was ihr braucht ist entweder eine Nischenseite oder einer der Plattformen wie z.B. Facebook oder YouTube. Wenn ihr noch dazu viele Besucher bekommt, könnt ihr mit Hilfe von Partnerprogrammen Geld verdienen. Denn je nach Reichweite des eigenen Profils, kann man auf diese Art und Weise recht viel Geld verdienen.


Wenn ihr noch dazu viele Abonnenten und Followers habt, kann man ein gutes Nebenverdienst generieren. Das A und O eines richtigen Affiliate Marketings ist passende Affiliatelinks und Partner zu finden. Diese sollte auf jeden Fall thematisch passen. Wie ihr allerdings eure Marketigstrategie und Affiliate Marketing am besten einsetzen könnt, erfährt ihr Schritt für Schritt in diesem Affiliate Marketing Kurs*.

7. Flohmarkt online: Geld verdienen mit eBay oder Kleinanzeigen-Verkäufen

Jeder von euch hat einige Sachen, die man nicht mehr braucht im Keller oder auf dem Dachboden noch verstaut. Ihr könnt z.B. Klamotten, Antiquitäten, alte Bücher oder auch Möbel, Spielzeug als gebraucht verkaufen und noch nebenbei Geld verdienen. Dazu müsst ihr die Sachen fotografieren und eine Beschreibung einfügen und schon verkaufen.
Regional könnt ich auch über die Ebay Kleinanzeigen eure nicht gebrauchte Sachen loswerden. Wer gerne sich damit beschäftigen möchte sich mit Produkten unterschiedlicher Art zu beschäftigen und diese zu fotografieren und zu beschreiben, kann gerne über diesen Kanal Geld verdienen.

8. Mit LEGO® Geld verdienen

LEGO® gibt es auf dem Spielzeugmarkt inzwischen seit mehr als 80 Jahren. Mit etwas Wissen und Glück, kann man sein Geld in kurzer Zeit nicht nur verdoppeln, sondern bei seltenen limitierten Editionen von LEGO®-Sets auch seinen Gewinn verfünffachen. Hier ein guter Investition-Beispiel ist Lego Star Wars Millennium Falcon*. Dieses LEGO®-Set kostete zu Beginn 9,99 Euro, später aber von den Sammlern sehr begehrt und bereits für 700 Euro zu haben. Ein weitere Beispiel dafür ist LEGO® 10251 Steine-Bank* von 2015 für ca. 150 Euro bis jetzt für 600 Euro. Die Produktion wird meistens nach 2 Jahren bei LEGO® eingestellt. Ihr solltet ca. 2-3 Jahre warten, bis es sich lohnt euer Set zu verkaufen. Ihr solltet bei dieser Investition Geduld mitbringen.

Eine weitere Möglichkiet mit LEGO® zu verdienen, ist der Verkauf von LEGO® Minifiguren. Dabei solltet ihr euch auf die beliebten LEGO® Sets konzentreieren. Ein gutes Beispiel dafür sind die Simpsons Minifiguren
Achte von daher darauf wie die Bewertung ist und, ob es sich dabei um eine limitierte Version handelt.

9. Geld verdienen mit dem Verkauf von eigenen Produkten

Ihr seit handwerklich begabt? Hab ihr ein Hobby und könnt auf diese Weise eigene Produkte herstellen? Diese könnt ihr online verkaufen. Ihr könnt entweder über Ebay Kleinanzeigen oder über Plattformen wie etsy.com eure Produkte verkaufen. Seid kreativ und mit technischem Know How und etwas Aufwand könnt ihr eigen Produkte erfolgreich einstellen und verkaufen. Sorgt für Gute Bilder und Bescheribungstexte und schon könnt ihr schon loslegen.

Fazit

Viele Wege führen nach Rom sagt das Sprichwort. Ähnlich verhält es sich mit nebenbei Geld verdienen. Es gibt heutzutage so viele Möglichkeiten etwas Geld zu verdienen im Zeitalter des Internets, wie noch nie.
Dabei stehen praktisch unbegrenzte Möglichkeiten offen. Man muss kreativ und konsequent bleiben. Dann könnt ihr auch mit etwas Geduld paar Groschen verdienen.

(Visited 45 times, 1 visits today)

Post Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen