Search by category:

Werbung*

Microsoft Office OneDrive

Microsoft OneDrive Download

Alleine, die Gewissheit, dass eure Dateien ausreichend gesichert sind, sorgt bei euch für Ruhe und guten Schlaf.
Ihr könnt euch jederzeit frühere Fotos und Berichte ansehen, und ihr könnt sicher sein, dass alle neuen Dateien
sicher aufbewahrt werden. Die Verwendung einer externen Festplatte zum Speichern solcher Dokumente ist zwar
eine wunderbare Idee, birgt jedoch die Gefahr von physischen Schäden und regelmäßigem Verschleiß.
Die Lösung für letzteres Problem ist Microsofts OneDrive. Eine Online-Cloud-Plattform mit erweiterten Speicher-
und Dateisynchronisierungsfunktionen.

Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass OneDrive vor seinen bekannteren Konkurrenten, iCloud und Google Drive,
kommt. Schließlich lernt jeder aus seinen Fehlern, und es scheint, dass das zukunftsweisende Technologieunternehmen
mit OneDrive noch stärker geworden ist. Microsoft will auf dem Markt für Cloud-Speicherdienste nicht abgehängt werden. Überraschenderweise übertrifft OneDrive seine bekannteren Konkurrenten, iCloud und Google Drive. Aufgrund früherer Datenschutz- und Sicherheitsprobleme hatte es einen holprigen Start in das Rennen. Schließlich lernt jeder aus seinen Fehlern, und es scheint, dass das zukunftsweisende Technologieunternehmen mit OneDrive noch stärker geworden ist.

Durch die Integration mit anderen Microsoft Office-Apps erleichtert Onedrive die Zusammenarbeit. Es lässt sich
auch in andere Programme wie Skype und Outlook integrieren, um die Kommunikation flüssiger zu gestalten. Wenn ihr
euch für das kostenlose Abonnement anmeldet, erhaltet ihr Zugriff auf die Microsoft Office Online-Software,
mit der ihr eure Dateien online bearbeiten könnt. Wenn ihr jedoch die Desktop-Software verwenden möchtet, müsst ihr Office 365 oder deren Unternehmensplan abonnieren, um diese Funktionalität nutzen zu können.

Diese Software speichert automatisch Fotos und Filme von Geräten, die ihr mit eurem Computer verbindet.
Ihr könnt eure Bilder in Alben organisieren, Diashows davon ansehen und sogar einfache Änderungen wie Drehen oder
Hinzufügen von Effekten vornehmen. Mit OneDrive könnt ihr auch URLs zu euren Dateien und Ordnern freigeben.
Ihr könnt auch steuern, wer Zugriff zum Ändern oder Anzeigen von Dokumenten hat, indem ihr
Zugriffsberechtigungen festlegt.

Der Desktop-Client für OneDrive ist ziemlich unkompliziert. Um dorthin zu gelangen, geht zu eurer
Taskleiste und klickt auf das Wolkensymbol. Danach erscheint ein kleines Fenster, das euch schnellen Zugriff auf
eure Synchronisierungsordner bietet, damit ihr den Synchronisierungsstatus überwacht und die
Festplatteneinstellungen anpassen könnt. Dort befindet sich auch ein Link zum Webclient. Dieses kleine Fenster zeigt
euch alles, was ihr wissen müsst.

OneDrive verwendet wie Dropbox den Standard-Synchronisierungsansatz. Dies bedeutet, dass alle Dateien oder Ordner, die ihr im Synchronisierungsordner eures PCs speichert, sofort auf eurer Festplatte und in der Cloud gespeichert werden. Das Verschieben von Dateien ist ähnlich einfach: Klickt einfach mit der rechten Maustaste auf das Dokument und wählt “Auf OneDrive verschieben”, und ihr seid fertig. Wenn ihr nur bestimmte Verzeichnisse synchronisieren möchtet, geht zum Einstellungsmenü des Desktop-Programms und ändert die automatisch ausgewählten Ordner. Das Hoch- und Herunterladen von Dateien wird reibungslos verlaufen. Die Suite hat einen geringen Einfluss auf die Ressourcen des Systems, sodass ihr an anderen Projekten weiterarbeiten könnt.

Wenn es um Cloud-Speicher geht, ist Google Drive einer der ersten Namen, der den meisten Menschen in den Sinn kommt. Es ist bekannt dafür, dass es einfach ist, insbesondere für Inhaber von Google-Konten, die kein zweites Konto für eure Dokumente erstellen möchtet. Es unterstützt wie OneDrive die Zusammenarbeit über Google Docs,
Google Sheets und andere Google-Produkte. Der beste Aspekt dieses Dienstes sind die großzügigen 15 GB anfänglicher Speicher, was weit mehr ist als ihr Microsoft-Äquivalent.

Was kostet Microsoft OneDrive?

Microsoft OneDrive für zu Hause

Microsoft OneDrive für Unternehmen

Microsoft OneDrive Download – OneDrive-App herunterladen

Wenn ihr Windows 10 verwendet, ist OneDrive bereits aufeurem PC installiert.
Unter einer anderen Windows-Version müsst ihr erst die OneDrive-App installieren.

Das könnte euch auch interessieren: Windows 10 OneDrive Installation

Wenn ihr euch bereits für Office 365 ​​angemeldet habt, solltet unbedingt OneDrive verwenden.
Es gibt jedoch alternative Anbieter von Cloud-Speicherdiensten, die größere Speicherbereiche bereitstellen,
wenn ihr beabsichtiget, euch für ein kostenloses Konto anzumelden.

Microsoft OneDrive Download

Freeware Setup Microsoft OneDrive Download

Freeware Windows App Microsoft OneDrive Download

Microsoft OneDrive Vorteile und Nachteile:

Microsoft OneDrive Vorteile

  • Einfach zu bedienen und zu navigieren
  • Es ist ideal für die gemeinsame Nutzung von Dateien und die gemeinsame Bearbeitung.
  • Kompatibel mit einer breiten Palette von Anwendungen
  • Bietet stabile und schnelle Dateiübertragung

Microsoft OneDrive Nachteile

Verfügbare Downloads:

  • Der kostenlose Plan hat eine sehr begrenzte Menge an Speicherplatz.
  • Es gibt keine Linux-Kompatibilität und keine Zero-Knowledge-Verschlüsselung.
  • Ein Microsoft-Konto ist notwendig
(Visited 16 times, 1 visits today)

Post Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen