Allgemein

Aufkleber selbst gestalten: 6 hilfreiche Tipps

Sie wollen Aufkleber als besondere Werbemittel unter die Leute bringen? Eine ausgezeichnete Idee: Aufkleber sind ein wirkungsvolles Give-Away, weil die Leute etwas damit anstellen können. Zu überlegen wo man einen geschenkten Aufkleber hinklebt, der lustig oder einfach nur schön aussieht, macht Spaß. Durch diese „Beschäftigung“ mit dem Werbemittel wird die Erinnerung an die Marke mehr verstärkt als durch andere Werbemittel.
Wenn Sie Ihre Aufkleber selbst gestalten wollen, jedoch keine/e ausgebildete/r Grafiker/in sind, helfen Ihnen sicher unsere wertvollen Gestaltungstipps. Diese Tipps gelten natürlich für jede Art von Aufkleber – ob Werbemittel oder Adressaufkleber.

6 Tipps zur Gestaltung von Aufklebern
1. Das Format muss perfekt angelegt sein. Beachten Sie die millimetergenauern Angaben der Online-Druckerei, bei der Sie die Aufkleber dann drucken lassen wollen. Oft gibt es feine Maß-Abweichungen von Druckerei zu Druckerei. Beachten Sie dass die geforderte Beschnittzugabe genau mitangelegt ist.
2. Die Auflösung muss zum 300 dpi betragen. 72 dpi sind z.B. Bildschirmqualität und zum Druck nicht geeignet!
3. Markieren Sie in Ihrem Layout die Beschnittzugabe mittels Hilfslinien. Wichtige Inhalte, vor allem Ihr Text, muss mindestens einige Millimeter Sicherheitsabstand zu den Randhilfslinien haben, sodass sicher nicht wichtiges abgeschnitten wird.
4. Wenn Sie Text haben: Fassen Sie sich so kurz wie möglich. Am besten nur 1 Satz/1 kurzer Spruch. Kein Mensch liest Romane auf Aufklebern.
5. Gestalten Sie den Text gut lesbar. Bei kleinen Aufkleberformaten oder z.B. Adressaufklebern darf die Schrift nicht kleiner als 6 Punkt werden.
6. Weniger ist immer mehr: Überfüllen Sie den Aufkleber nicht. Wenig Text, wenig Bild – dafür aussagekräftig. Haben Sie Mut zu freibleibenden Flächen.

Aufkleberdruck – Material und Form?

Aufkleber sind beliebt, um Werbekampagnen aufzulockern und zu unterstützen. Doch damit der Druck Ihrer Aufkleber ein Erfolg wird, müssen Sie einiges beachten. Erfahren Sie, welches Material sich am besten eignet, welche Formen möglich sind und wie Sie die passende Druckerei für Ihre Aufkleber finden.

Welches Material?
Aufkleber können auf verschiedenen Materialien gedruckt werden. Manche sind wetterfest, andere wasserfest und wieder andere bleiben auch über Jahre an ein und derselben Stelle haften. Da qualitativ hochwertige Aufkleber mit speziellen Eigenschaften auch ihren Preis haben, sollte vorher klar sein, für welchen Zweck die Aufkleber bestimmt sind. Reicht es aus, wenn die Aufkleber nur einige Tage im Einsatz sind, können Sie nämlich auch auf kostengünstige Materialien zurückgreifen. Lack und Laminat müssen wiederum nur dann aufgetragen werden, wenn die Aufkleber draußen zum Einsatz kommen sollen.

Welche Form?
Benötigen Sie viele gleich große Aufkleber oder nur wenige mit einer besonderen Form? Heutzutage kann man seine Aufkleber in verschiedenen Formaten drucken lassen. Verschicken Sie Aufkleber in Tannenbaumform als Weihnachtsgruß an Ihre Kunden oder lassen Sie dir Form Ihres Logos als Aufkleber drucken. Solche Aktionen bieten sich für besondere Werbekampagnen an. Achten Sie nur darauf, eine Form zu wählen, die Ihre Werbebotschaft unterstützt und sich gut in anderweitige Werbemaßnahmen eingliedert.

Welche Druckerei?
Wenn Sie Form und Material Ihres Aufklebers bestimmt haben, müssen Sie nur noch die passende Druckerei finden. Manche Online-Druckereien bieten die Möglichkeit, Aufkleber selbst zu gestalten. Dies ist vor allem hilfreich, wenn Sie keinen Grafiker engagieren möchten und selbst kreativ werden wollen. Spezielle Software macht es möglich, bequem von zu Hause aus zu beginnen und seine Aufkleber selbst zu konfigurieren. Doch Vorsicht: Nicht jede Online-Druckerei bietet auch eine Hotline an, an die Sie sich wenden können, wenn Fragen auftauchen. Dabei ist professionelle Unterstützung gerade dann wichtig, wenn Sie selbst zu Werke gehen und noch unerfahren im Layouten sind. Seriöse Druckereien bieten deshalb fachmännische Hilfe an.

Titelbild: © RIBOGRAPHY // Fotolia.com

Post Comment