Search by category:

Werbung*

Wordpress Plugins WordPress Tutorial

WordPress Tutorial: WordPress-Beiträge verstecken wie geht das?

WordPress Tutorial: WordPress-Beiträge verstecken? Es kann mal vorkommen, das man seine Beiträge nicht unbedingt auf der Startseite des Blogs anzeigen möchte. Auch nicht, dass diese über RSS-Feeds ausgehen. Es kann auch sein, dass du wirklich mit Absicht auch deine Beitragsseiten mit einem Passwort schützen möchtest z.B. um unter WordPress private Seiten erstellen Warum das so ist und welche Vorteile das mit sich bringt, darüber schriebe ich in diesem Beitrag.

WordPress Inhalte verstecken mit Unlist Posts & Pages

Warum Beiträge verstecken?

Hier folgen einige Gründe, warum ich manchmal nicht möchte, dass meine Artikel über ein RSS-Feeds angezeigt werden
oder ausgehen:

  • Die Beiträge sind noch nicht fertig und sollen noch nicht von den Suchmaschinen erfasst werden
  • Die Blog-Beiträge werden manchmal von mehreren Autoren verfasst, und bis diese fertig gestellt sind, sollten diese vom großen Publikum nocht nicht aufrufbar sein.
  • Man möchte vermeiden, dass der Artikel in eine E-Mail-Liste aufgenommen wird.
  • Ihr wollt vermeiden, dass externe Dienste über die Veröffentlichung informiert werden
  • Vielleicht möchtet ihr mit der Erstellung einer öffentlichen Liste beginnen, seid aber noch nicht stolz auf euren Inhalt. Es kann praktisch sein, etwas vor der WordPress-Suche zu verstecken.

So versteckt ihr eure WordPress-Beiträge

Wie das üblich bei WordPress ist, findet ihr viele Plugins. Auch dei zum Verstecken von Inhalten bietet WordPress als Plugin an.

1. WordPress Inhalte verstecken mit Unlist Posts & Pages

Unlist Posts & Pages könnt ihr beeinflussen, dass euer Beitrag / eure Seite nicht in den Suchergebnissen oder an einer anderen Stelle auf der Website angezeigt wird. Nur diejenigen, die den Link des Beitrags haben,
können ihn wie jeden normalen Beitrag auf der Website anzeigen.

Lesetipp:  Doctolib Button: WordPress Anbindung - So geht's

Die Posts können immer noch von jedem gesehen werden, aber nur, wenn man den Link bekommt.

Das Plugin aktualisiert die MySQL-Abfrage direkt in der WP_Query-Klasse von WordPress, um die vom Benutzer nicht aufgelisteten Beiträge wegzulassen. Da dies den Kern von WP_Query modifiziert, funktioniert dies auch sehr gut mit allen Plugins, die mithilfe von WP_Query Beiträge / Seiten sich aus der Datenbank ziehen, z. B. die Beiträge Slider Plugins, Erweiterte Beiträge in Ultimate Addon für Beaver Builder usw.

2. Alternative – WordPress Inhalte verstecken Stealth Publish

Dieses kostenlose WordPress Plugin heißt: Hide Posts Plugin
Dieses Plugin wurde mit 5 Sternen Bewertet und funktioniert hervorragend mit dem neuen Gutenberg-Blockeditor.

Habt ihr das Pugin installiert, so könnt ihr folgende Einstellungen vornehmen:

  • Auf der Startseite ausblenden
  • Unter Kategorien ausblenden
  • Bei der Suche verstecken
  • Auf Tagseite ausblenden
  • Auf der Autorenseite ausblenden
  • Im RSS-Feed ausblenden
  • Auf Blog-Seite ausblenden

Klickt dann zum Schluss auf „Veröffentlichen“.

Es werden auch benutzerdefinierte Beitragstypen wie Seiten und sogar WooCommerce-Produkte unterstützt. Ihr könnt andere Beitragstypen in den Einstellungen für „WordPress-Beiträge ausblenden“ aktivieren.

(Visited 134 times, 1 visits today)
Liebe Besucher unserer Homepage!
Wir hoffen, unsere Artikel konnten euch bei eurer Problemlösung helfen? Wenn ihr unsere Arbeit unterstützen möchtet, würden wir uns über eine kleine PayPal-Kaffeespende freuen. Vielen Dank!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Post Comment