Microsoft

Windows 8 mit angepasster Oberfläche von Samsung

Samsung klatscht auf Rechner mit Windows 8 eine Oberfläche, die einem ein Dock und ein Startmenü zur Verfügung stellt.
Wie ihr alle wisst, hat Windows 8 kein Startmenü mehr wie wir es kennen, sondern nur noch Kacheln. Das ist für Desktop-Anwender unpraktisch und gewöhnungsbedürftig. Um dem entgegenzuwirken hat Samsung eine Lösung für deren Computer mit dem neuen Betriebssystem aus dem Hause Microsoft gesucht.
Und da Samsung ja bekanntlich alles von Apple kopiert, dachten sie sich: Warum damit aufhören? Also gibt es nun eine eigene Samsung-Oberfläche mit einem Dock, wie es jeder Mac oder viele Linux-Systeme haben. Als kleines Extra zu dem neuen Dock gibt es sogar noch ein Startmenü im Windows 7-Style. Verkauft wird das ganze unter dem Namen S-Launcher.

Wie finde ich das? Ich denke man kann heraushören, dass ich nicht wirklich von Samsungs Idee angetan bin. Nicht, weil ich das Konzept von Windows gut finde, sondern weil ich es nicht mag, wenn ein gleich heißendes Betriebssystem (in dem Fall Windows 8) in verschiedenen Zuständen ausgeliefert wird. Zwar wurde auch in früheren Versionen das Betriebssystem von jeder ach so großen Firma mit Software verunstaltet, die nichtmal der Entwickler braucht, aber es war immer noch Windows mit den Funktionen von Windows.
Ähnlich wie bei den Samsung-Geräten, die ja offiziell auch noch mit Android laufen, kann es also passieren, dass Samsungs Oberflächenmurks als Standard definiert wird und auf einmal jeder Windows-Rechner das Dock von Apple geklaut hat oder jedes Android-Smartphone Quick-Toggles in den Notifications hat.

Post Comment