Social Media

Social Media und SEO-Vorteile

Social Media und SEO: Inwiefern hat die Nutzung von sozialen Medien einen Einfluss auf die Suchmaschinenoptimierung?
Nun Social Media und SEO sind mittlerweile unzertrennlich. Man sieht es bereits jetzt wie weit die digitale Welt in den letzten Jahren fortgeschritten und gewachsen ist. Früher gab es MisterWong, Linkarena oder Delicious, die sich für die SEO-Strategie gut beeinflussen ließen.

Social Media und SEO-Vorteile
Social Media und SEO-Vorteile

Heutzutage scheint jeder ein LinkedIn-Profil oder ein Facebook-Konto und ein Twitter-Konto zu haben. Alle sind populär – Facebook mit seinen 2,3 Milliarden aktive Nutzer, und täglich kommen neue Benutzer dazu. LinkedIn hat mehr als 500 Millionen Mitglieder, die mehr als 150 verschiedene Länder vertreten.

Möglicherweise benutzt ihr eine der Plattformen für sich oder alle zugleich. Die sozialen Netzwerke werden im sogenannten Web 2.0 bieten die Möglichkeiten an unterschiedliche Medien wie: Fotos, Videos aber auch Erfahrungsberichte oder Meinungen zu publizieren und untereinander auszutauschen. Zu diesen Info-Kanälen zählen neben den bekannten sozialen Netzwerken unter anderem auch Blogs, Foren, Wikipedia und YouTube.

Für diejenigen von euch, die sich so oder so mit der SEO der organischen Website beschäftigen, wissen wie sie SEO-Vorteile aus sozialen Netzwerken für sich nutzen können. Es ist wichtig im Rahmen von Social Media und Social Media Marketing seinen eigenen Namen oder eigene Marke oder den Namen des Unternehmens auf den bekannteren Websites für soziale Netzwerke zu reservieren. Dazu gehören solche sozialen Plattformen wie Twitter, Facebook, Mixx, Digg, Reddit, LinkedIn und andere wie MySpace und YouTube. Man muss nicht so auf diesen Websites aktiv sein. Es ist jedoch wichtig, dass man sich erstmal den Namen reserviert und eigenes Profil auf diesen Websites ausfüllt.

Die Verknüpfung mit einigen euren wichtigeren Profile ist in Ordnung. So kannst du den Besuchern von deiner Website mitteilen, dass man dich auch auf einer bestimmten Website für soziale Netzwerke folgen kann. Man sollte allerdings nicht vergessen, dass echte Menschen diesen Links folgen werden, also verlinken auf dein Social-Media-Profil, welches regelmäßig und nicht alle sechs Monate aktualisiert werden soll.

Social Media für Unternehmen

Die Sozialen Medien haben großen Einfluss auf das Online-Marketing eines Unternehmens. Es gibt kaum eine Firma oder ein Unternehmen, welches kein Facebook-Konto besitzt. Seit etwa 2005 wachsen die sozialen Medien sehr schnell. Laut Statista.com fast die Hälfte der Unternehmen in Deutschland nutzen Social Media für die externe Unternehmenskommunikation wie Werbung, Öffentlichkeitsarbeit und Recruiting. Beim Social Media Marketing steht die Interaktion mit dem Kunden im Vordergrund. Die meisten Ziele sind es: eigene Bekanntheit zu steigen, um die Kunden stärker zu binden oder um das Image zu verbessern. Die Umsetzung solcher Strategien im Social Media Marketing erfolgt häufig über spezialisierte Agenturen.

Die Gründe für den Einsatz von Social Media im Unternehmen
Statistik: Wie wichtig sind für Ihr Unternehmen die folgende Gründe für den Einsatz von Social Media? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Social Media in Deutschland

Millionen Deutsche benutzen tagtäglich Online-Communitys wie Facebook, Twitter oder LinkedIn, diese Plattformen gehören zu den meist abgerufenen Websites weltweit. Das Grundprinzip und die Funktionsweise ist bei allen sozialen Netzwerken sehr ähnlich. Ein Nutzer erstellt ein persönliches Profil, ähnlich einem virtuellem Tagebuch mit seinem Namen, einem Foto und weiteren Informationen über sich selbst an. Dann sucht er andere Mitglieder, die er kennt, und vernetzt sich mit ihnen oder sucht sich themenspezifische Beutzergruppen aus und kommt in den Kontakt mit denen.

Marktanteile von Social-Media-Portalen in Deutschland von 4. Quartal 2018
Statistik: Marktanteile von Social-Media-Portalen in Deutschland von Oktober bis Dezember 2018 | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Facebook

Zu dem größten Online-Netzwerk der Welt gehört Facebook. Facebook wurde von Mark Zuckerberg im Februar 2004 an der Harvard University in den USA gegründet. Das Netzwerk gibt es seit März 2008 auch auf Deutsch. Laut Social Media-Atlas 2013 47 Prozent der befragten Social Network User kamen aus Deutschland. In ihrer Freizeit nutzen diese aktiv Facebook. Damit ist Facebook nicht nur das wirkungsreichweiteste, sondern auch das am aktivsten genutzte Netzwerk, gefolgt von YouTube. Weltweit ist Facebook in mehr als 70 Sprachen verfügbar.

SEO und Facebook

Obwohl Facebook beliebt ist, habe ich keine Möglichkeit gefunden, von Ihrer Facebook-Profilseite auf Ihre Website zu verlinken, die als guter Link „zählt“. Sie können zwar einen Link zu Ihrer Website in Ihrem Facebook-Profil hinzufügen, diese Links enthalten jedoch ein nofollow-Tag. Sie bieten daher keinen großen Wert, wenn sie in Ihrem öffentlichen Profil (der von Suchmaschinen angezeigten Version) angezeigt werden

LinkedIn

LinkedIn ist eine Social Networking Plattform für geschäftliche Kontakte. Das Unternehmen LinkedIn wurde 2002 in den USA gegründet und erwirtschaftete im Jahr 2015 einen Umsatz in Höhe von rund 2,99 Milliarden US-Dollar. Davon wurden rund 1,85 Milliarden US-Dollar in den USA umgesetzt. Der Verlust belief sich im gleichen Jahr auf rund 165 Millionen US-Dollar. Seit Dezember 2016 gehört LinkedIn zu Microsoft.

SEO und LinkedIn

LinkedIn ist das Social Networking-Tool für Unternehmen. Jeder Mitarbeiter Ihres Unternehmens kann ein individuelles Profil erstellen und sich mit anderen Personen vernetzen. Darüber hinaus kann man Beiträge veröffentlichen und so auf diese Weise einen Link zu einem Blog oder eurer Webseite setzen.

Google und Social Media

Auf der einen Seite hatte Google in der Vergangenheit widersprüchliche Aussagen zur Rolle von Social Media in ihrem Ranking-Algorithmus gemacht. Die Social-Media-Seiten würden angeblich auf die gleiche Weise wie andere Webseiten indexiert werden, und dass soziale Links daher als Links gelten. Auf der anderen Seite haben mitgeteilt, dass soziale Signale keine direkten Rankingfaktoren darstellen. Bei Bing ist es anders: Die sozialen Profile und die Autorität von Social-Media-Profilen (z. B. Twitter-Profilkennzahlen) und zahlreiche soziale Plattformen in ihrer Suchmaschine berücksichtigt werden.

Hier einige Aussagen von Matt Cutts

Ranking der größten sozialen Netzwerke und Messenger nach der Anzahl der monatlich aktiven Nutzer (MAU) im Januar 2018 (in Millionen)

Statistik: Ranking der größten sozialen Netzwerke und Messenger nach der Anzahl der monatlich aktiven Nutzer (MAU) im Januar 2018 (in Millionen) | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Fazit:

Zu 100% kann man nicht sagen, dass soziale Signale einen direkten Einfluss auf Suchmaschinen-Rankings haben. Allerdings wenn man jedoch das Potenzial des Einflusses von Social Media auf Suchmaschinen-Rankings betrachtet, sieht die Geschichte anders aus.

Meine persönliche Meinung ist, dass wir uns keine Sorgen machen sollten, ob Links von Social-Media-Plattformen genauso bewertet werden, wie ein Link von einer qualitativ hochwertigen und hoch-relevanten Website. Stattdessen sollte man die Vorteile der Nutzung von sozialen Medien ansehen, um die Rangfolge der Signale zu verbessern, die Suchmaschinen für uns interessieren. Für manche Suchmaschinen wie Bing, spielen soziale Signale doch eine große Rolle. Die Webseiten, die in den sozialen Medien gut verlinkt werden, ranken auch besser in den SERPs von Bing und Yahoo. Das Wichtigste ist aber den Kontakt mit den Kunden aufzubauen und eigene Marke bekannt zu machen. Dadurch kann man wertvollen Traffic auf eigene Webseite linken, was sich bestimmt positiv auf die Verweildauer der Besucher auf der Homepage auswirken wird und so die Benutzererfahrung insgesamt verbessern.

Post Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen