Search by category:
Windows 11 Windows 11 Tutorial

Windows 11 Home vs. Pro: Was ist besser?

Windows 11 ist, wie bereits WIndows 10 auch in zwei verschiedenen Versionen erhältlich: Home und Pro.
Was sind die Unterschiede und was ist besser für euch.

Windows 11 ist jetzt für jedermann zu haben. Es ist die neueste Version von Windows und die erste seit 6 Jahren. Mit Windows 11 bekommt ihr nicht nur eine völlig neue Benutzeroberfläche, UX und viele Änderungen, sondern auch mehrere neue Funktionen.

Genau wie Windows 10 und wie es für Windows seit mehreren Jahren typisch ist, wird Windows 11 in verschiedenen Editionen erscheinen – Windows 11 Home und Windows 11 Pro. Aber was sind die Unterschiede zwischen beiden Editionen und was noch wichtiger ist, welche solltet ihr euch holen?

Verschiedene Windows 11 Versionen

Windows hat für einen guten Teil seiner Existenz als Betriebssystem verschiedene Editionen angeboten. Der Grund dafür ist ziemlich einfach. Während ein einheitliches Betriebssystem ohne zusätzliche Editionen definitiv machbar ist (und tatsächlich für eine anständige Zeit erstellt wurde), ist es besser, verschiedene Windows-Versionen zu pflegen, da nicht jeder jede Funktion benötigt, und nicht jeder Computer unterstützt jede Funktion.

Rückblickend auf die Tage von Windows XP hatten wir zwei Hauptversionen – Windows XP Home Edition und Windows XP Professional. Die meisten anderen Editionen haben sich praktisch nur von diesen beiden abgezweigt. Dann machten Windows Vista und dann Windows 7 die Dinge etwas komplizierter, indem sie mehrere Versionen einführten – Starter, Home Basic, Home Premium, Enterprise, Business und Ultimate, mit jeweils unterschiedlichen Funktionen.

Man kann mit Sicherheit sagen, dass es ein Durcheinander war, aber für eine grobe Zusammenfassung war Starter normalerweise für PCs der unteren Preisklasse bestimmt, Home Basic und Home Premium sollten den Heim-PC Anforderungen gerecht werden, Enterprise und Business waren für PCs in der Geschäftsumgebung und Ultimate enthielten alles aus jeder Edition.

Die Dinge wurden in Windows 10 weiter verdichtet, da Microsoft den Verbrauchern entweder Windows 10 Home oder Windows 10 Pro anbietet. Dies sind nicht die einzigen, da es auch eine Handvoll anderer Editionen und Unterschiede gibt, wie z. B. Windows 10 im S-Modus, Windows 10 Pro für Workstations, Bildung und Unternehmen sowie einige mehr. Aber in den meisten Fällen sind Home und Pro die einzigen beiden Editionen, die die meisten Benutzer kennen sollten.

Windows 10 Home ist die Version, die mit den meisten durchschnittlichen Computern geliefert wird, während Windows 10 Pro eine Handvoll zusätzlicher Funktionen enthält und mit teureren oder geschäftsorientierten Systemen geliefert wird. Auf diese gehen wir später noch etwas tiefer ein. Windows 11 wird mit derselben exakten Versionsstruktur weitergeführt – es gibt Windows 11 Home und Windows 11 Pro – und die Unterschiede zwischen ihnen sind größtenteils den Unterschieden zwischen beiden Windows-Versionen sehr ähnlich.

Windows 11 Home und Pro – Was sind die Unterschiede?

Microsoft vergleicht beide Versionen auf der Microsoft-Website, und ein Blick auf diese Webseite verrät euch viel über die Unterschiede zwischen den einzelnen Versionen. Und zum größten Teil sind sich Windows 11 Home und Windows 11 Pro ähnlicher, als ihr denkt.

Windows 11 Home

Windows 11 Home bietet alle Funktionen und Annehmlichkeiten, die ihr von Windows 11 erwarten könnt, einschließlich Windows Hello, Secure Boot, Windows Security, Kindersicherung, Geräteverschlüsselung und mehr. Was allerdings fehlt ist die BitLocker-Geräteverschlüsselung, und Windows Information Protection (WIP). Diese findet ihr in der Version Pro. Ähnlich wie in der Windows 10 Pro Version, auch bei Windows 11 Pro habt ihr dann Gruppenrichtlinie, Kiosk-Modus, Microsoft Store für Unternehmen, Unterstützung für Active Directory, Unterstützung für Azure Active Directory oder Windows Update for Business.

Sogar Funktionen wie WSL (Windows Subsystem for Linux) sind in der Home-Version des Betriebssystems verfügbar, und Funktionen wie die Unterstützung von Android-Apps (die in einem zukünftigen Windows 11-Update kommen wird) sollten auch für die Home-Version verfügbar sein.

Widows 11 Pro

Windows 11 Pro bietet alles, was die Home-Version bietet, und fügt einige zusätzliche Funktionen hinzu, die hauptsächlich für professionelle Umgebungen geeignet sind. Einer der bemerkenswertesten ist BitLocker,
ein Tool zur vollständigen Volume-Verschlüsselung, das Ihr Laufwerksvolume mit 128-Bit- oder 256-Bit-AES-Verschlüsselung und dem TPM des Computers verschlüsseln kann. Es gibt auch eine vollständige Suite von Unternehmensverwaltungs- und Bereitstellungstools, einschließlich Azure-Integration und Funktionen wie zugewiesener Zugriff, dynamische Bereitstellung, Einrichtung im Kioskmodus, Hyper-V, Windows Sandbox, vollständiger Windows-Remotedesktop-Support und mehr.

Es gibt auch ein paar Unterschiede, die die Microsoft-Site nicht sofort klar macht. Für den Anfang, während Windows 11 Home keine lokalen Konten mehr unterstützt und ihr euer Microsoft-Konto verknüpfen müsst (Windows 10 Home hat dies unterstützt, aber es wurde mit Windows 11 Home entfernt). Windows 11 Pro unterstützt dagegen lokale Konten, ohne dass ihr euch mit dem Microsoft-Konto damit verknüpfen müsst.

Es gibt auch einige Unterschiede hinsichtlich der Hardwarebeschränkungen. Beide verfügen über die gleichen Mindestanforderungen, darunter 4 GB RAM, 64 GB Speicher, eine 1-GHz-Dual-Core-CPU von AMD/Intel/Qualcomm, TPM 2.0 und eine DirectX-12-kompatible GPU.

Allerdings unterstützt Windows 11 Home nur bis zu 64 CPU-Kerne und 128 GB RAM. Es unterstützt auch keine Systeme mit zwei CPUs. Das ist schon genug, aber wenn ihr aus irgendeinem Grund mehr benötigt, unterstützt Windows 11 Pro Dual-CPU-Systeme mit jeweils 64 Kernen (für insgesamt 128 Kerne) und bis zu 2 TB RAM.

Welche Windows 11 Version ist für mich besser Home oder Pro?

Wir haben jetzt alles über beide Versionen von Windows 11 festgelegt und bis zu diesem Punkt werden viele von euch vielleicht sagen, dass Windows 11 Pro die logischste Option ist. Schließlich gibt es im Grunde keine Nachteile bei der Verwendung von Windows 11 Pro über Home. Die Anforderungen sind die gleichen und auch wenn euer PC möglicherweise nicht in einer Geschäftsumgebung verwendet wird oder verrückte Spezifikationen hat, könnt ihr dennoch von Funktionen wie BitLocker oder der Möglichkeit zum Erstellen lokaler Konten profitieren. Aber seid noch etwas geduldig, denn wir haben noch nicht über die Preise gesprochen.

Windows 11 Home und Pro – Preise

Derzeit wird Windows 11 als kostenloses Upgrade von Windows 10 angeboten. Eine Windows 10 Pro-Lizenz, die auf einem berechtigten PC auf Windows 11 aktualisiert wird, kostet ca. 50 Euro. Zum Vergleich: Eine Windows 10 Home-Lizenz kostet 40 Euro. Die Home Edition ist etwas günstiger als die Pro. Wenn ihr euch für den Kauf von Home entscheidet und am Ende Pro kaufen möchtet, ist das Upgrade des Betriebssystems von Home auf Pro ebenfalls eine verfügbare Option, die ihr jedoch im Microsoft Store um 85 Euro bekommt, also noch teurer als Kauf einer Pro-Lizenz an erster Stelle.

Am Ende kommt es jedoch auf euren spezifischen Anwendungsfall und eure Bedürfnisse an. Größtenteils wird die überwiegende Mehrheit der Nutzer aber wohl mit Windows 11 Home gut bedient sein. Wenn ihr jedoch eine bestimmte Pro-Funktion wie BitLocker benötigt, solltet ihr euch wahrscheinlich stattdessen für Pro entscheiden.

Windows 11 Home oder Windows 11 Pro – Fazit

Wir haben gerade einige Unterschiede zwischen Home und Pro gezeigt. Während Pro alles bietet, was die Home-Version bietet, und noch mehr, wird der durchschnittliche Benutzer von Windows 11 Home gut bedient sein. Alle Programme funktionieren gleich und abgesehen von BitLocker und einigen Business-Features wird es identisch funktionieren. Wenn ihr Pro jedoch aus irgendeinem Grund benötigt, hat es identische Systemanforderungen, Unterstützung für lokale Konten und einige zusätzliche Funktionen nur halt für etwas mehr Geld.

(Visited 111 times, 2 visits today)
webgo.de

Post Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen