Search by category:
Software

DeepL-Übersetzer: DeepL vs. Google Übersetzer: Ein Vergleich

Welches Übersetzungstool ist besser Google oder DeepL?

Der DeepL-Übersetzer ist ein beliebtes Online-Übersetzungstool, das von der Firma DeepL entwickelt wurde. Es zeichnet sich durch seine fortschrittliche künstliche Intelligenz und neuronale Netzwerke aus, die hochwertige maschinelle Übersetzungen in verschiedenen Sprachen ermöglichen. Hier sind einige wichtige Informationen über den DeepL-Übersetzer:

1. Qualität der Übersetzungen: Der DeepL-Übersetzer ist für seine hohe Übersetzungsqualität bekannt. Durch den Einsatz von Deep Learning und umfangreichen Trainingsdaten liefert er präzise und naturgetreue Übersetzungen, die sich oft sehr nahe am menschlichen Ausgangstext befinden.

2. Sprachenvielfalt: Der DeepL-Übersetzer unterstützt eine breite Palette von Sprachen. Neben den gängigen Sprachen wie Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch und vielen mehr werden auch Sprachkombinationen wie Englisch-Japanisch oder Deutsch-Chinesisch unterstützt.

3. Kontextbezogene Übersetzungen: Eine bemerkenswerte Eigenschaft des DeepL-Übersetzers ist seine Fähigkeit, den Kontext zu verstehen und passende Übersetzungen zu liefern. Dies ermöglicht präzisere Ergebnisse, da der Übersetzer den Satz oder Abschnitt als Ganzes betrachtet und nicht nur einzelne Wörter.

4. Nutzung von Trainingsdaten: Der DeepL-Übersetzer basiert auf großen Mengen an Trainingsdaten, die von professionellen Übersetzern bereitgestellt wurden. Diese Daten werden verwendet, um das neuronale Netzwerk zu trainieren und die Qualität der Übersetzungen kontinuierlich zu verbessern.

5. Vertraulichkeit und Datenschutz: DeepL betont den Schutz der Privatsphäre seiner Benutzer. Übersetzte Texte werden nicht gespeichert, und die Daten werden nach der Übersetzung gelöscht. Dies gewährleistet eine sichere und vertrauliche Nutzung des Dienstes.

6. Erweiterung der Produktpalette: Neben dem Online-Übersetzer bietet DeepL auch andere Produkte an, wie z.B. den DeepL Linguee-Übersetzer, der kontextbezogene Übersetzungen von Texten mit Millionen von bilingualen Sätzen ermöglicht.

Übersetzungstool DeepL // Bild DeepL

Es ist wichtig zu beachten, dass maschinelle Übersetzungen, einschließlich des DeepL-Übersetzers, ihre Grenzen haben. Bei komplexen Texten oder spezialisierten Fachterminologien kann eine menschliche Übersetzung weiterhin erforderlich sein, um eine optimale Qualität zu gewährleisten. Dennoch ist der DeepL-Übersetzer eine äußerst nützliche und leistungsfähige Ressource für schnelle und qualitativ hochwertige Übersetzungen in vielen Sprachen.

DeepL vs. Google Übersetzer: Ein Vergleich

Der DeepL-Übersetzer und der Google Übersetzer sind zwei bekannte maschinelle Übersetzungstools, die beide ihre Vor- und Nachteile haben. Hier sind einige wichtige Punkte, die Ihnen helfen können, die Unterschiede zwischen ihnen zu verstehen:

DeepL-Übersetzer:

  • Vorteile:
    • Übersetzungsgenauigkeit: Der DeepL-Übersetzer gilt als genauer und liefert oft qualitativ hochwertigere Übersetzungen im Vergleich zum Google Übersetzer.
    • Kontextverständnis: DeepL kann den Kontext besser erfassen und somit präzisere Übersetzungen liefern, die dem ursprünglichen Text näherkommen.
    • Sprachenvielfalt: DeepL unterstützt eine breite Palette von Sprachen und bietet Übersetzungen in verschiedenen Sprachkombinationen an.
    • Vertraulichkeit: DeepL betont den Schutz der Privatsphäre seiner Benutzer und speichert keine übersetzten Texte.
  • Nachteile:
    • Begrenzte Funktionalität: DeepL bietet keine umfassenden zusätzlichen Funktionen wie Spracherkennung oder Echtzeit-Übersetzung.
    • Begrenzte Verfügbarkeit: DeepL ist möglicherweise nicht in allen Ländern oder für alle Sprachen verfügbar.

Google Übersetzer:

  • Vorteile:
    • Sprachenvielfalt: Der Google Übersetzer unterstützt eine große Anzahl von Sprachen und bietet Übersetzungen in vielen Sprachkombinationen an.
    • Zusätzliche Funktionen: Google Übersetzer bietet zusätzliche Funktionen wie Spracherkennung, Echtzeit-Übersetzung und die Möglichkeit, Bilder oder Texte in Echtzeit zu übersetzen.
    • Integration in andere Google-Dienste: Der Google Übersetzer ist eng mit anderen Google-Diensten verbunden und kann nahtlos in diese integriert werden.
  • Nachteile:
    • Übersetzungsqualität: Die Qualität der Übersetzungen im Google Übersetzer kann variieren und ist möglicherweise nicht so präzise wie beim DeepL-Übersetzer.
    • Datenschutzbedenken: Google kann die übersetzten Texte für Verbesserungszwecke speichern, was zu Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes führen kann.

Es ist wichtig zu beachten, dass sowohl der DeepL-Übersetzer als auch der Google Übersetzer maschinelle Übersetzungstools sind und ihre Grenzen haben. Bei komplexen Texten, spezialisierten Fachterminologien oder kulturellen Nuancen kann eine menschliche Übersetzung immer noch erforderlich sein, um die bestmögliche Qualität zu gewährleisten. Dennoch bieten sowohl DeepL als auch Google Übersetzer wertvolle Unterstützung bei schnellen und grundlegenden Übersetzungen in verschiedenen Sprachen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kosten: DeepL 2023

DeepL Kosten und Abos 2023 // Bild DeepL

Schlussfolgerung

Deepl startete mit einem solideren Fundament. Im Gegensatz dazu konzentriert sich Deepl ausschließlich auf seinen eigenen Übersetzungsdienst. Daher hat das Unternehmen mehr Zeit, Geld und Ressourcen in seine Dienstleistung investiert.

Deepl hat sein neuronales Netz beispielsweise mit hochwertigem Wörterbuchmaterial von Linguee gefüttert. Das bedeutet, dass Deepls selbstlernende Algorithmen auf einer qualitativ besseren Grundlage als Google Translate begonnen haben zu lernen. Die daraus resultierenden Fortschritte sind exponentiell höher.

Das heißt, Deepl wird viel schneller intelligenter und besser als Google Translate. Beide Übersetzungsprogramme basieren auf selbstlernenden Algorithmen. Allerdings scheint die Technologie von Google Translate nicht so ausgereift zu sein, obwohl Google natürlich hervorragende Entwickler im Team hat. Es liegt also nicht am Talent.

Der Grund dafür ist ein anderer. Google Translate ist vor allem deshalb nur mittelmäßig, weil Google schlichtweg keine Ressourcen in die Weiterentwicklung des Programms stecken möchte.

Das hat vor allem strategische Gründe. Im Gegensatz zu Deepl, das sich ausschließlich auf Übersetzungen konzentriert, ist Google Translate nur eines von vielen Google-Tools auf dem Markt. Die Ergebnisse sind für durchschnittliche Übersetzungen durchaus solide. So solide, dass genügend Menschen das Tool in ihrer Suche verwenden und es dafür ausreicht.

Um Google Translate jedoch deutlich besser als Deepl zu machen, müsste Google sehr viele Ressourcen in die Entwicklung investieren. Im Moment scheint sich das für Google nicht rentabel zu sein, vermutlich weil das Unternehmen hier nicht genug Marktpotenzial sieht oder sich derzeit auf andere lukrativere Bereiche konzentriert. Hinzu kommt, dass Deepl mit seinem Fokus auch einige der besten Experten auf diesem Gebiet für sich gewinnen konnte. Fachleute finden es schließlich spannender, mit einem Unternehmen zusammenzuarbeiten, das sich auf ihr Fachgebiet spezialisiert hat, als mit einem Unternehmen, das sich nicht wirklich für ihr spezifisches Wissen interessiert.

Es würde wirklich interessant werden, wenn Google sich eines Tages doch noch dazu entscheidet, sein Übersetzungsprogramm auszubauen. Dann wird es spannend zu sehen sein, welches Tool letztendlich besser ist.

(Visited 46 times, 1 visits today)
Liebe Besucher unserer Homepage!
Wir hoffen, unsere Artikel konnten euch bei eurer Problemlösung helfen? Wenn ihr unsere Arbeit unterstützen möchtet, würden wir uns über eine kleine PayPal-Kaffeespende freuen. Vielen Dank!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Post Comment