Search by category:

Werbung*

IT-Sicherheit

Ist erhöhte Cybersicherheit der Segen der sich entwickelnden Technologie?

Ist erhöhte Cybersicherheit der Segen der sich entwickelnden Technologie?
Bild von Darwin Laganzon auf Pixabay

Die meisten Menschen wissen nicht, wie sehr sich das sich ständig verändernde digitale Zeitalter auf die Cybersicherheit auswirkt. Es ist kein Geheimnis, dass die Cyberkriminalität seit dem Aufkommen moderner Technologien sprunghaft angestiegen ist.

Cyberkriminalität hat mit dem Aufstieg der digitalen Kommunikation und des Handels an Häufigkeit und Raffinesse zugenommen. Glücklicherweise haben sich mit der Entwicklung der Technologie auch die Mittel zur Verhinderung von Cyberkriminalität und zum Schutz ihrer Opfer entwickelt.

Unternehmens Verstöße

Cyberkriminelle wenden sich zunehmend sozialen Medien zu, um Identitätsdiebstahl zu begehen, Malware zu verbreiten und ihre Opfer dazu zu bringen, persönliche Informationen preiszugeben.

Spear-Phishing tritt auf, wenn Cyberkriminelle sich als legitime Kontakte innerhalb einer Organisation ausgeben, um unvorsichtige Mitarbeiter dazu zu bringen, persönliche Informationen preiszugeben.

Ein großes Cyber-Sicherheitsrisiko in der heutigen technologisch fortschrittlichen Umgebung stellen Hacker dar, die E-Mails an Mitarbeiter senden, die sich als Kollegen ausgeben.

Darüber hinaus können Unternehmen ihre Finanzkonten auch mit zuverlässigen Handels Suiten wie Bitcoin Buyer verknüpfen, um ein sicheres Transaktionsmedium zu erhalten.

Speerfischen

Soziale Medien werden immer häufiger von Cyberkriminellen genutzt, um Identitätsdiebstahl zu begehen, Malware zu verbreiten und Opfer dazu zu bringen, vertrauliche Informationen preiszugeben.

Spear-Phishing tritt auf, wenn Betrüger sich als Kollegen ausgeben, um ahnungslose Mitarbeiter dazu zu bringen, vertrauliche Informationen preiszugeben.

E-Mails, die von Hackern, die sich als Mitarbeiter ausgeben, an Mitarbeiter gesendet werden, stellen in der heutigen fortschrittlichen technologischen Umgebung ein ernsthaftes Cyber-Sicherheitsrisiko dar.

Digitale Informationen

Aufgrund der weit verbreiteten Einführung digitaler Medien ist die Verwendung von gedruckten Informationen deutlich zurückgegangen.

Die meisten Daten werden in einem gemeinsam genutzten Netzwerk gespeichert, obwohl es oft passwortgeschützt ist. Daher kann ein Hacker in das System eindringen und möglicherweise persönliche oder kommerzielle Daten kompromittieren.

Lesetipp:  Netzwerksicherheits- und Datenschutzhaftpflichtversicherung: Schutz Ihrer digitalen Vermögenswerte

Unternehmen speichern vertrauliche Dateien und Daten zunehmend in der Cloud, was das Risiko von Cyberangriffen erhöht.

Die Effizienz und die niedrigen Kosten der Cloud-Berechnung und -Speicherung machen sie zu einer attraktiven Alternative für viele Unternehmen.

Allerdings sind hochkomplexe Sicherheitsmaßnahmen erforderlich, um Cloud-Daten sicher zu halten. Während in diesem Technologiebereich ständig neue Entwicklungen vorgenommen werden, ist es von entscheidender Bedeutung, dass Unternehmen Sicherheitsmaßnahmen ergreifen, um sich vor Bedrohungen zu schützen.

Effizientes Mitarbeiter Schulungssystem

Wie bereits erwähnt, bedeutet die Verbreitung von Smartphones, dass immer mehr Menschen mit Technologie vertraut werden und sich dafür interessieren.

Um das Unternehmensnetzwerk und die Mitarbeiter vor Cyberkriminellen zu schützen, ist eine entsprechende Schulung der Mitarbeiter unerlässlich.

Daher können Arbeitnehmer diese Informationen verwenden, um auf Daten zuzugreifen, die von ihren Arbeitgebern in Netzwerken, der Cloud oder sogar auf internen Geschäfts Computern gespeichert sind.

Botnetz

Botnets werden als eine Gruppe bösartiger Systeme betrachtet, die darauf ausgelegt sind, Spam an andere Systeme zu senden.

In der Vergangenheit bauten Spammer Botnets auf, um Nutzerdaten wie E-Mail-Adressen und Passwörter zu sammeln.

Da jedoch neue Technologien auftauchen und sich weiter verbreiten, sind Botnets zunehmend in der Lage, persönliche Informationen von Computern zu sammeln, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Namen, Adressen, Alter, Bankkonto Details und Webbrowserverläufe.

Wenn Sie ihnen Ihre Informationen geben, werden sie diese an Dritte verkaufen. Spammer können so viele E-Mail-Adressen sammeln, weil personenbezogene Daten eine Ware sind, die von einer Vielzahl von Organisationen gekauft und gehandelt werden kann. Solche ausgeklügelten Botnets stellen ein großes Sicherheitsrisiko dar, da sie sensible personenbezogene Daten preisgeben.

Lesetipp:  MediaMarkt/Saturn vom Ransomware-Angriff betroffen: Die Hacker verlangen zwischen 50 und 240 Millionen US-Dollar an Lösegeld

Die Zukunft voraus

Hacker und andere Cybersicherheit Gefahren sind dank des exponentiellen technologischen Wachstums ebenfalls auf dem Vormarsch.

Die Gefahren von Cyber-Betrug steigen aufgrund des wachsenden Bewusstseins und Know-hows von Kunden und Hackern in Bezug auf Technologie.

Schutzmaßnahmen gegen Cyber-Sicherheitsangriffe sind für den Schutz und die Sicherheit von online gespeicherten persönlichen und geschäftlichen Daten unerlässlich.

(Visited 33 times, 1 visits today)
Liebe Besucher unserer Homepage!
Wir hoffen, unsere Artikel konnten euch bei eurer Problemlösung helfen? Wenn ihr unsere Arbeit unterstützen möchtet, würden wir uns über eine kleine PayPal-Kaffeespende freuen. Vielen Dank!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Post Comment