Search by category:

Werbung*

PayPal

Virtuelle Kreditkarte mit PayPal verknüpfen und nutzen

Wenn ihr euch eine virtuelle Kreditkarte besorgt habt oder überlegt, eine anzuschaffen, könnt ihr diese bequem mit eurem PayPal-Konto verknüpfen. Dies erweitert eure Zahlungsmöglichkeiten und macht Online-Transaktionen noch flexibler. Die gute Nachricht ist, dass PayPal eine Vielzahl von Kreditkarten akzeptiert, darunter Visa, MasterCard, American Express, Discover, Union Pay und Diners Club. Hier erfahrt ihr, wie ihr eure virtuelle Kreditkarte mit PayPal verbinden und nutzen könnt.

Virtuelle Kreditkarte mit PayPal verknüpfen

Am PC (Browser):

  1. Öffnet PayPal: Startet euren Browser und öffnet PayPal. Loggt euch mit euren Zugangsdaten ein.
  2. Navigiert zum Wallet: Klickt oben in der Auswahl auf „Wallet“ und dann auf den Button „Kreditkarte hinzufügen“.
  3. Gebt eure Daten ein: Tragt die Kreditkartennummer, den Kartentyp, die Gültigkeit sowie die Prüfnummer in die entsprechenden Felder ein. Wählt zudem die passende Rechnungsadresse aus.
  4. Kreditkarte hinzufügen: Klickt abschließend auf „Kreditkarte hinzufügen“, um den Vorgang abzuschließen.
Kreditkarte mit PayPal verknüpfen
Kreditkarte mit PayPal verknüpfen
Kreditkarte zu eurem  PayPal Konto hinzufügen
Kreditkarte zu eurem PayPal Konto hinzufügen
Alle Daten von der Karte übernehmen und auf Kreditkarte hinzufügen klicken

Am Mobilgerät (App):

  1. Öffnet die PayPal-App: Startet die PayPal-App auf eurem Smartphone oder Tablet und loggt euch ein.
  2. Geht zum Wallet: Tippt unten rechts auf „Wallet“ und dann neben „Banken und Karten“ auf „Neue hinzufügen“.
  3. Wählt Kreditkartenoption: Im Kontextmenü wählt ihr „Debit- und Kreditkarten“ und dann „Geben Sie ihre Kartendaten ein“.
  4. Tragt eure Daten ein: Gebt die Kreditkartennummer, die Gültigkeit sowie die CVV in die vorgesehenen Felder ein. Falls nötig, könnt ihr eine abweichende Rechnungsadresse angeben.
  5. Kreditkarte hinzufügen: Tippt auf „Kreditkarte hinzufügen“, um eure virtuelle Kreditkarte mit PayPal zu verknüpfen.
Lesetipp:  PayPal.Me-Link erstellen: Wie geht das?

Häufig gestellte Fragen (PAA)

  • Kann jede virtuelle Kreditkarte mit PayPal verknüpft werden? Ja, solange PayPal den Zahlungsdienstleister hinter der Karte unterstützt. Die gängigsten Kartentypen wie Visa, MasterCard und American Express werden in der Regel akzeptiert.
  • Was sind die Vorteile der Verknüpfung einer virtuellen Kreditkarte mit PayPal? Durch die Verknüpfung erhöht ihr eure Flexibilität bei Online-Zahlungen und könnt von den Sicherheitsfeatures beider Dienste profitieren.
  • Gibt es Gebühren für die Nutzung einer virtuellen Kreditkarte mit PayPal? PayPal selbst erhebt keine Gebühren für das Hinzufügen oder Nutzen einer Kreditkarte. Allerdings können von der Kreditkartenfirma oder dem Bankinstitut Gebühren erhoben werden, insbesondere bei Transaktionen in Fremdwährungen.

Fazit

Das Verknüpfen einer virtuellen Kreditkarte mit eurem PayPal-Konto ist ein einfacher Prozess, der euch mehr Flexibilität und Sicherheit bei Online-Käufen bietet. Egal ob ihr am PC oder mobil unterwegs seid, in wenigen Schritten könnt ihr eure virtuelle Kreditkarte hinzufügen und sofort nutzen. Achtet darauf, dass PayPal den Kartentyp unterstützt und informiert euch über mögliche Gebühren, die von eurer Kreditkartenfirma erhoben werden könnten.

(Visited 5 times, 1 visits today)
Liebe Besucher unserer Homepage!
Wir hoffen, unsere Artikel konnten euch bei eurer Problemlösung helfen? Wenn ihr unsere Arbeit unterstützen möchtet, würden wir uns über eine kleine PayPal-Kaffeespende freuen. Vielen Dank!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Post Comment