Search by category:

Werbung*

Google

Google verabschiedet sich von Google+

Ein Sicherheitsfehler ermöglichte Drittanbietern den Zugriff auf die Daten des Nutzerprofils von Google+ seit 2015, bis Google sie im März entdeckte und korrigierte, entschied sich jedoch, die Welt nicht zu informieren. Wenn ein Nutzer einer App den Zugriff auf seine öffentlichen Profildaten erlaubte, konnten diese Entwickler durch den Fehler auch die nicht öffentlichen Profilfelder ihrer Freunde und ihrer Freunde ziehen. In der Tat wurden 496.951 vollständige Namen, E-Mail-Adressen, Geburtsdaten, Geschlecht, Profilfotos, Wohnorte, Beruf und Beziehungsstatus potenziell preisgegeben, obwohl Google angibt, dass die Daten von den 438 Apps, die Zugriff hätten haben können, missbraucht wurden .

Das Unternehmen entschied sich dagegen, die Öffentlichkeit zu informieren, weil es dazu führen würde, dass „wir neben oder sogar anstelle von Facebook ins Rampenlicht gerückt würden, obwohl wir während des gesamten Cambridge Analytica-Skandals unter dem Radar geblieben waren“. Jetzt ist Google+, das bereits eine Geisterstadt war, die größtenteils von Benutzern verlassen oder nie bewohnt wurde, eine massive Haftung für das Unternehmen geworden.

(Visited 168 times, 1 visits today)
Liebe Besucher unserer Homepage!
Wir hoffen, unsere Artikel konnten euch bei eurer Problemlösung helfen? Wenn ihr unsere Arbeit unterstützen möchtet, würden wir uns über eine kleine PayPal-Kaffeespende freuen. Vielen Dank!
Lesetipp:  Google Maps Zeitachse Funktion nutzen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

2 Comments

Post Comment