Search by category:

Werbung*

Streaming Dienste

AniWorld: Ist der Streamingdienst legal oder illegal?

AniWorld legal? // Bild AniWorld

AniWorld bietet eine verlockende Aussicht: kostenlos Animes in Top-Qualität online zu schauen. Doch wie steht es um die Legalität dieses Streamingdienstes? Animes gewinnen in Deutschland zunehmend an Beliebtheit, wodurch auch die Nachfrage nach entsprechenden Streamingangeboten steigt. Neben kostenpflichtigen Diensten mit einem Abo-Modell tauchen immer wieder kostenlose, werbefinanzierte Angebote auf. Doch nicht alle diese Angebote operieren auf legalem Terrain.

Was ist AniWorld?

AniWorld ist eine solche kostenlose Internetseite, die eine Vielzahl von Animes anbietet. Die Plattform reiht sich damit neben anderen Diensten wie Anime Toast und AnimeHeaven ein. Doch gerade bei kostenlosen Angeboten ist Vorsicht geboten, denn nicht immer ist auf den ersten Blick ersichtlich, ob es sich um einen legalen oder illegalen Dienst handelt.

Legalität von AniWorld

Leider fällt AniWorld in die Kategorie der illegalen Streamingdienste. Die Plattform besitzt keine Rechte oder Lizenzen für die Bereitstellung der Animes, was die Nutzung des Angebots rechtswidrig macht. Zudem machen sich Nutzer strafbar, wenn sie beim Streamen auf solchen Seiten erwischt werden. Aus moralischen Gründen sollte man AniWorld ebenfalls meiden, da die Schöpfer der Serien durch illegales Streaming nicht unterstützt werden und somit keine Einnahmen generieren können.

Legale Alternativen

Für Fans von Animes gibt es glücklicherweise legale Alternativen, die ein breites Spektrum an japanischen Trickfilmen und Serien legal und in hoher Qualität anbieten. Ein empfehlenswerter Dienst ist beispielsweise Crunchyroll. Dort findet ihr eine Vielzahl der neuesten Animes, die ihr nach einer vierzehntägigen Testphase für bis zu 9,99 Euro monatlich streamen könnt. Einige Animes sind allerdings nur in Originalfassung mit Untertiteln verfügbar.

Für diejenigen, die Wert auf deutsche Synchronisation legen, besteht die Möglichkeit, viele Animes auf DVD oder Blu-Ray über Amazon zu erwerben. Auch andere bekannte Streaming-Dienste wie Amazon Prime Video und Netflix bieten eine Auswahl an Animes, wobei Prime Video sogar einen speziellen Anime-Channel namens aniverse für 6,99 Euro im Monat anbietet.

Lesetipp:  DAZN Kosten und Abo-Preise für 2023: Alles, was ihr wissen müsst

Fazit

Trotz der Verlockung kostenloser Angebote sollte man bei der Wahl des Streamingdienstes für Animes Vorsicht walten lassen und sich von illegalen Anbietern wie AniWorld fernhalten. Die Unterstützung legaler Dienste trägt nicht nur zur Sicherheit bei der Nutzung bei, sondern gewährleistet auch, dass die Urheber der Werke für ihre Arbeit entlohnt werden.

(Visited 14 times, 1 visits today)
Liebe Besucher unserer Homepage!
Wir hoffen, unsere Artikel konnten euch bei eurer Problemlösung helfen? Wenn ihr unsere Arbeit unterstützen möchtet, würden wir uns über eine kleine PayPal-Kaffeespende freuen. Vielen Dank!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Post Comment