Search by category:

Werbung*

Bildbearbeitungsprogramm Instagram Tutorial Social Media Software

Instagram: Mit diesen 7 Tipps macht ihr tolle Bilder für euren Instagram-Profil

Instagram: Mit diesen 7 Tipps macht ihr tolle Bilder für euren Instagram-Profil // Image Redaktion

Heute ist Instagram wahrscheinlich das beliebteste soziale Medium. Wir posten täglich unsere Fotos oder Bilder für unsere Blogs und Online-Shops. Es gibt also so viele Bilder, dass es immer schwieriger wird, Kunden auf Ihre Seite zu locken. Aber keine Sorge! Wir haben 7 nützliche Tipps vorbereitet, mit denen ihr tolle Fotos für euer Instagram-Konto machen könnt.
Bereit? Dann lass uns eintauchen. Hier einige Tipps:

  1. Korrigiert die Einstellungen Ihrer Kamera. Legt maximale Qualitätsparameter fest. Normalerweise wird ein Foto komprimiert, wenn es ins Internet hochgeladen wird. Außerdem lässt sich ein hochauflösendes Foto einfacher bearbeiten. Versucht, während der Aufnahme nicht heranzuzoomen. Der digitale Zoom von Smartphones vergrößert das Bild, verschlechtert jedoch die Qualität. Professionelle Kameras verwenden einen optischen Zoom, der das Bild vergrößert und die Qualität nicht beeinträchtigt. Auf jeden Fall ist es besser, näher an das Motiv heranzugehen und dann ein Bild zu machen. Vermeidet übrigens die Verwendung des integrierten Blitzes eures Telefons oder der DLSR, es sei denn, ihr benötigen ihn. Versucht stattdessen, mit natürlichem Licht zu fotografieren, und Ihre Fotos sehen ansprechender aus und benötigen möglicherweise nicht einmal einen Filter.
  2. Experimentiert mit Perspektiven. Geht durch die Gegend, versucht, Fotos aus verschiedenen Blickwinkeln zu machen und entscheidet euch für den attraktivsten. Es kann einige Zeit dauern, aber das Ergebnis ist es auf jeden Fall wert. Achtet auf die Lichtquelle und stellt sicher, dass das Motiv eures Bildes gut beleuchtet ist und keine harten Schatten vorhanden sind. Wenn ihr die Perspektive ändert, erzeugt einen anderen Effekt und Objekte können kleiner oder größer erscheinen, als sie wirklich sind.
  3. Beachtet die Drittel-Regel. Egal, ob ihr euer Bild aufnehmen oder es später zuschneidet, versucht, euch an diese berühmte Fotografie-Regel zu halten. Stellt euch vor, ihr teilt euer Bild in 9 gleiche Quadrate oder Rechtecke und platzieren die Objekte entlang dieser Linien oder an Schnittpunkten. Auf diese Weise sehen sie attraktiver und harmonischer aus. Geht herum und seht, ob es einige natürliche Rahmen oder Linien gibt, die das Motiv eurer Fotos hervorheben oder die Aufmerksamkeit eure Betrachter auf einige Details lenken.
  4. Platziert das Motiv eures Fotos. Wenn ihr ein Bild aufnehmt, könnt ihr nicht ein ganzes Objekt in den Rahmen legen, sondern nur den erkennbaren Hauptteil davon. Mal sehen, wie ihr euer Bild zuschneiden könnt. Lasst zunächst nur unnötige oder störende Details weg. Wenn ihr ein Porträt aufnehmt, beschneidet das Bild auf Augenhöhe knapp unterhalb des oberen Drittels. Versucht gleichzeitig, etwas Platz um das Motiv herum zu lassen, damit euer Bild ansprechender aussieht. Vermeidet es, den Kopf von Personen am Haaransatz oder ihre Gliedmaßen am Gelenk zu beschneiden. Experimentiert beim Fotografieren eurer Produkte mit dem Zuschneiden
    mit verschiedenen Formen oder lasst das gesamte Objekt im Rahmen.
  5. Bleibt beim einheitlichen Thema. Es gibt einen speziellen Instagram-Algorithmus, der vorhersagt, welche Beiträge eure Follower interessant finden könnten. Es basiert auf den Beiträgen, die euch gefallen haben und für die sie mehr Zeit aufgewendet habt. Wenn Instagram also glaubt, dass eure Follower diesen Beitrag mögen wird, ist es wahrscheinlicher, dass er oben in seinem Feed erscheint. Wenn ihr zum Beispiel dieselben Filter auf die meisten eure Bilder anwenden, werden sie besser erkennbar. Wenn euren Zuschauern eure Fotos gefallen, zeigt Instagram diesen Followern eure Beiträge häufiger. Aus diesem Grund empfehlen wir, eure Fotos auf ähnliche Weise zu bearbeiten.
  6. Bearbeitet eure Fotos mit zuverlässiger Software. Ja, selbst die beliebtesten professionellen Fotografen bearbeiten ihre Aufnahmen. Die Nachbearbeitung kann oft ein unglückliches Foto in Bezug auf Komposition, Licht und Farbe retten. Wählt nur gut verpackte Software, mit der ihr eure Bilder auf verschiedene Weise bearbeiten könnt: Farbkorrektur eurer Fotos, Anpassen der Belichtung, Anwenden verschiedener Filter und Effekte, Zuschneiden eure Bilder und Ändern des Hintergrunds. Möchtet ihr mehr über Fotoqualität zu verbessern erfahren? Folget dann dem Link und erfahrt, wie ihr eure Bilder verbessern könnt.
  7. Verwendet relevante Hashtags und aussagekräftige Bildunterschriften. Da Hashtags und Bildunterschriften wirklich wichtige Instagram-Marketinginstrumente sind, empfehlen wir euch, attraktive Bilder nicht nur zu posten, sondern sie mit Text zu begleiten. Verwendet Hashtags, die eure Inhalte für eure Zielgruppe relevant und auffindbar machen. Erstellet einprägsame Bildunterschriften, es müssen keine langen Beschreibungen sein, also gebt nur die wichtigsten Informationen ein. Es ist eine gute Idee, euren Followern manchmal Fragen zu den Beiträgen zu stellen. So könnt ihr sie im Kommentarbereich beantworten.

All diese praktischen Tipps können euch helfen, den Traffic auf eure Seite zu erhöhen, mehr Instagram-Follower zu gewinnen und euren Umsatz zu steigern. Postet weiterhin ansprechende Bilder mit aussagekräftigen, aber nicht langen Beschreibungen, da die neueren Posts in der Regel älteren gegenüber bevorzugt werden, Zielgruppen ansprechen und Follower gewinnen.

(Visited 14 times, 1 visits today)
Liebe Besucher unserer Homepage!
Wir hoffen, unsere Artikel konnten euch bei eurer Problemlösung helfen? Wenn ihr unsere Arbeit unterstützen möchtet, würden wir uns über eine kleine PayPal-Kaffeespende freuen. Vielen Dank!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Post Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen