Search by category:

Werbung*

Instagram Tutorial Social Media

Mehr Erfolg auf Instagram mit einer höheren Reichweite  

Instagram zählt zu den sozialen Netzwerken und verhilft Unternehmen und Privatpersonen dazu, das eigene Image zu stärken. Um aber wirklich von Instagram profitieren zu können, ist es wichtig, die eigene Reichweite gezielt zu vergrößern. Viele Follower versprechen mehr Likes und demzufolge höhere Beliebtheit. Mit den folgenden Tipps zeigen wir, wie auch Sie mit Ihrem Instagram-Profil eine hohe Reichweite erzielen und sich einen Namen machen können.

Wie funktioniert der Instagram-Algorithmus?

Um zu verstehen, was man tun muss, um die eigene Reichweite zu erhöhen, muss man wissen, wie der Algorithmus auf Instagram arbeitet. Seit August 2016 wird der Newsfeed bei Instagram nicht mehr chronologisch dargestellt, sondern nach verschiedenen Kriterien für die Nutzer priorisiert.

Ein Teil des Algorithmus ist das Machine Learning, wodurch Interessen und Nutzungsverhalten der User registriert wird. Anschließend zeigt Instagram diesen nur Beiträge mit relevanten Inhalten an. Dies soll sicherstellen, dass Instagram-Nutzer nicht zu schnell das Interesse verlieren, so wie es bei der chronologischen Anzeige oft der Fall war. Besonders relevant sind für den Algorithmus Interessen, Aktualität und Beziehungen sowie Interaktionen der Nutzer. Zu den weiteren Kriterien zählen die Häufigkeit der Nutzung von Instagram sowie Follower und Länge der Nutzung. Dabei wird beispielsweise auch ausgewertet, ob man sich lieber Bilder oder Videos anschaut.

Image by Dennis from Pixabay

Tipps für die Verbesserung der Reichweite

Um die Reichweite zu verbessern, steht an erster Stelle die Pflege des eigenen Instagram-Profils. Dieses ist wie eine Visitenkarte, auf der Sie aktuelle Inhalte posten und mit anderen Nutzern interagieren sollten. Instagram-Follower Bots können einen Großteil der Arbeit abnehmen, indem sie Seiten abonnieren und Beiträge kommentieren, während man sich selbst auf andere Dinge konzentriert.

Guten Content bereitstellen

Content ist das A und O, wenn es darum geht, andere für die eigene Seite zu begeistern und deren Verweildauer zu erhöhen. Bei Instagram findet man Content vor allem in Form von Fotos, die durch Filter nachträglich bearbeitet sind. Wichtig ist, dass der Content zum eigenen Image passt und ansprechend aufbereitet wird. Kontraproduktiv sind verpixelte oder verwackelte Bilder, denn sie vermitteln einen wenig professionellen Eindruck. Texte und Bildunterschriften sollten ebenfalls ansprechend zu lesen sein und das Interesse der Follower wecken.

Call to action einbauen

Egal, ob es sich um einen neuen Post oder einfach die Beschreibung auf Ihrer Profilseite handelt: Ein ‘Call to action’ fordert Besucher zu bestimmten Handlungen auf. Damit ist keine plumpe Bitte nach einem Like gemeint, sondern etwas, dass neugierig macht. Ein gutes Beispiel sind hier Fragen, die dazu animieren, eine Antwort als Kommentar dazulassen. Kommentare zählen bei Instagram mehr als Likes, da der Algorithmus davon ausgeht, dass man sich mit Ihrer Seite auseinandersetzt.

Den passenden Zeitpunkt wählen

Je nachdem, welche Zielgruppe Sie mit Ihren Posts am meisten ansprechen wollen, sollten Sie darauf achten, Beiträge zum richtigen Zeitpunkt zu veröffentlichen. Posten Sie oft mitten in der Woche und nachts, ist es weniger wahrscheinlich, dass viele Follower und Nutzer aufmerksam werden. Am besten ist es, das Nutzerverhalten in regelmäßigen Abständen gezielt zu testen. Beobachten Sie: Zu welcher Tageszeit werden Ihre Posts am ehesten gelikt oder kommentiert? Haben Sie eine gute Zeitspanne gefunden, können Sie zukünftig vermehrt in dieser einen Post erstellen und werden dann auch mehr User ansprechen.

Hashtags einsetzen

Hashtags unter einem Bild sorgen dafür, dass dieses bei Eingabe des Begriffs in der Bildersuche gefunden wird. Es ist sinnvoll, hier ein oder mehrere Keywords unterzubringen, mit denen Ihre Seite in Verbindung gebracht wird. Keywords sind Schlagworte oder Suchbegriffe, die User eingeben, um bei Google oder Instagram zu suchen. Die Hashtags sollten nicht aus übertrieben vielen Worten bestehen, sondern eher natürlich daherkommen, also zum Beispiel das Bild beschreiben, unter dem sie stehen. Einen Hashtag erstellen Sie, indem Sie eine Raute (#) vor den entsprechenden Begriff setzen.

Interaktionen betreiben

Werden Ihre Beiträge kommentiert, ist das eine gute Sache! Noch besser ist es aber, wenn Sie auch auf die Kommentare eingehen und antworten. Das zeigt Ihren Followern, dass Sie sie wertschätzen und nicht für selbstverständlich nehmen. Durch kurze Insta-Storys können Sie außerdem kleine Einblicke in Ihr Leben oder Ihre Arbeit geben. Das soll neugierig machen und hat letztlich den Effekt, dass sich mehr User für Sie interessieren.

Fazit

Wie lange es dauert, bis Sie auf Instagram bekannt werden, hängt von Ihrer Reichweite ab. Diese erreichen Sie durch die Pflege des eigenen Accounts, Interaktion mit anderen Nutzern und die Bereitstellung hochwertiger Bilder und Texte. Sollte der gewünschte Erfolg nicht sofort eintreten, ist das kein Grund zur Sorge. Mit Geduld und Kreativität lassen sich schon bald viele Follower gewinnen.

(Visited 7 times, 1 visits today)
Liebe Besucher unserer Homepage!
Wir hoffen, unsere Artikel konnten euch bei eurer Problemlösung helfen? Wenn ihr unsere Arbeit unterstützen möchtet, würden wir uns über eine kleine PayPal-Kaffeespende freuen. Vielen Dank!

Post Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen