Search by category:

Werbung*

Kryptowährungen

Kryptowährungen – Verpasste Chancen und kommende Innovationen

Kryptowährungen – Verpasste Chancen und kommende Innovationen
Kryptowährungen – Verpasste Chancen und kommende Innovationen // Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Der markt der Kryptowährungen ist umkämpft und nahezu täglich schießen neue Währungen aus dem Boden die neue Innovationen und vor allem die einzigartigen Möglichkeiten anpreisen, schnelles Geld zu machen. Jede neue Währung will DIE Währung sein, die den markt revolutioniert, aber so gut wie keine Währung hat es bisher geschafft wirklich große Veränderungen vorzunehmen und ihre Innovationen durchzusetzen. Es gibt einige gute Ideen und vor allem Möglichkeiten die als gute Chancen gegolten haben, aber leider kläglich an der Umsetzung gescheitert sind.

Zum einen haben wir an der Spitze der guten Ideen die App Mobilio. Ein Innovatives System das vor einigen Jahren ins leben gerufen worden ist. Sinn und Zweck war es die Autofahrer davon abzuhalten während der Fahrt das Handy zu nutzen. Strategisch gut gesetzt war der Start in der Hochzeit des Handy Spieles Pokemon Go, das zu vielen Unfällen geführt hat, nicht nur mit dem Auto. Doch die anfängliche Euphorie um Mobilio ebbte schnell ab, weil die Entwickler vor allem seitens der Versicherer nur mäßige Unterstützung erhielten. Vielmehr haben Versicherer wie die ADAC Autoversicherung das System nicht genutzt, aber für die eigene Nutzung kopiert.

Auch Kryptowährungen die speziell für Videospiele und Glücksspiele gedacht sind schießen immer mehr aus dem Boden. Zuletzt gab es das FUN Token, das sich anschickte den Markt erneut umzukrempeln, doch hat auch dieses Token, trotz breiter Unterstützung, schnell an wert verloren und ist von Werten um die 6 Cent, schnell unter 1 Cent wert gefallen, wo es bis heute stehengeblieben ist, mal etwas drüber, mal darunter.

Es scheint fast wie verhext zu sein das die meisten großen Kryptoideen in der Praxis scheitern. Lediglich Handels Apps sind beliebter denn je. Hier scheint sich der Trend komplett umzukehren, es scheint fast als könnte man eine Handelsplattform jederzeit eröffnen ohne auch nur damit rechnen zu müssen keinen Gewinn zu machen. Handelsplattformen wie Bitcoin Motion, die noch recht jung am Markt sind (Quelle: https://bitcoinmotionapp.de/) setzen sich schnell durch und bieten Kunden darüber hinaus, gerade aufgrund der geringeren Nutzerzahlen höhere Gewinnmöglichkeiten und deutlich günstigere Gebühren an. Hier kann man als Anleger schnell ein Schnäppchen machen.

Aber letztlich sehen wir Kryptowährungen nicht nur als Spekulationsobjekte, denn in diesem Sinne sind sie nicht erschaffen worden. Während das südamerikanische Land El Salvador zuletzt den riskanten Vorstoß gestartet hatte, Bitcoin als offizielle Währung anzuerkennen, nicht ohne Kritik jedoch, gibt es natürlich auch viele verschiedene andere Konzepte, die interessant sind. Eines davon wäre die verschlüsselte und dezentrale Lagerung von Patientendaten für Ärzte, Pfleger und Notdienste. So könnten über einen einfachen QR Code sofort alle relevanten Daten für Pflegepersonal abgerufen werden. Hierzu zählen zum Beispiel Allergien, Unverträglichkeiten, Krankheiten, aktuelle Medikationen und vieles mehr.

Es gibt aber auch Ansätze mit der Blockchain Technologie der Kryptowährungen z.B. Ausweisdokumente, Führerscheine, Lizenzen, Reisepässe und vieles mehr digital lagern zu können. Das wäre ein nahezu komplett fälschungssicheres System, das wenn es weltweit getragen werden würde, dazu führen würde das wir ein dezentrales Ausweis und Lizensierungssystem erhalten würden. Das könnte Betrug, illegaler Einwanderung, Spionage und vieles mehr in Zukunft deutlich erschweren. Aber auch digitale Währungen können sich, zumindest in Teilbereichen, gut durchsetzen. So könnte man zum Beispiel bei abgeschlossenen Teilbereichen eigene Kryptowährungen erstellen, die dann dafür genutzt werden könnten, zum Beispiel innerhalb eines Firmenverbundes, Leistungen zu verbuchen. Derzeit werden in vielen Industrien Budgets und Materialkosten, zwar auch schon digital verbucht, aber das Ganze System ist weder transparent noch offen, für die Geschäftsleitung und Finanzabteilungen der großen Konzerne. Zumindest nicht so offen wie es sein sollte. In der Regel sollte man ja davon ausgehen das ein globales Unternehmen in der Lage sein sollte, die Frage mit: „Wieviel Geld geben sie in ihrer Firma für Schreibutensilien aus“ mit einem Knopfdruck beantworten zu können. Das ist aber meist nicht der Fall. Hierfür sind lange Recherchen nötig, die viele Mitarbeiter, viel Zeit und Geld kosten. Alleine in solchen Bereichen sind und werden Kryptowährungen sicherlich in Zukunft gute Einsatzmöglichkeiten finden.

Aber auch das sind nur wenige Möglichkeiten die die Blockchain bietet. Es gibt noch wesentlich mehr Use-Cases für Blockchain Modelle, In der Praxis. Wichtig ist, das Kryptowährungen und ihre Technologie besonders integere Datenerzeugen können, die zuverlässig, schnell und vor allem Transparent abrufbar sind. So könnte auch Wissen in einem Unternehmen schneller verbreitet werden, Störungen einfacher behoben werden und die Nutzung von K.I. zur Optimierung von Prozessen würde massiv erleichtert.

(Visited 16 times, 1 visits today)
Liebe Besucher unserer Homepage!
Wir hoffen, unsere Artikel konnten euch bei eurer Problemlösung helfen? Wenn ihr unsere Arbeit unterstützen möchtet, würden wir uns über eine kleine PayPal-Kaffeespende freuen. Vielen Dank!

Post Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen