Windows 11

Windows 11: Das werdet ihr in Windows 11 vermissen?

Windows 11: Das Redesign was wird ihr  in Windows 11 vermissen?
Windows 11: Das Redesign was wird ihr in Windows 11 vermissen?

Durch das Redesign von Windows 10 bringt die neue Version der Windows 11 viele Neuerungen mit sich, allerdings müssen wir uns von einigen Funktionen verabschieden. Was ist verschwunden und wird nicht mehr in Windows 11 wiederkommen?

Einige der unten beschriebenen Änderungen und Neuigkeiten sind nicht endgültig, da Microsoft in den nächsten Monaten möglicherweise Änderungen an Windows 11 vornehmen wird und die endgültige Version des Systems anders aussehen wird. Einige von ihnen werden jedoch bewusst eingeführt, daher sollten wir nicht mit einem bevorstehenden Sinneswandel von Microsoft rechnen, behalte das im Hinterkopf.

Windows 11-Taskleiste halb so praktisch

Die Neugestaltung des Startmenüs und der Taskleiste hat viele Konsequenzen, und einige davon werden gewöhnungsbedürftigen Benutzern nicht gefallen. Die auffälligste Änderung für mich ist die fehlende Unterstützung für die Drag-and-Drop-Funktion, mit der ich eine Datei aus dem Windows Explorer in ein anderes Fenster oder eine andere Anwendung verschieben konnte. Wenn ihr es über das Symbol hielt, wurde das Fenster wieder nach oben verschoben, was sehr hilfreich war. In Windows 11 ist dies nicht möglich, ebenso wie die Größenänderung der Taskleiste (mit Ausnahme der drei Schemata in den Einstellungen).

Die Taskleiste verlor auch das Kontextmenü, das unter anderem erlaubte um den Task-Manager zu starten.
Das einzige Element in der Liste ist eine Verknüpfung zum Festlegen der Taskleiste, und Microsoft schlägt vor,
den Task-Manager mit der Verknüpfung STRG + UMSCHALT + ESC zu öffnen. Ich habe es überprüft, es funktioniert. Der Taskmanager wird geöffnet.


Taskleiste in Windows 1 – Ein Klick mit der rechten Maustaste liefert ein sehr bescheidenes Menü
Im Vergleich Windows 10 Die Taskleiste und ein Rechtsklick mit der Maus

Wenn ihr euch daran gewöhnt habt, dass die Namen von Fenstern und Anwendungen in der Taskleiste angezeigt waren, müsst ihr euch leider wieder entwöhnen in Windows 11. Aus Gründen der Ordnung und Transparenz hat Microsoft alle Möglichkeiten der Anzeige aufgegeben, auch währen die Anwendungen geöffnet sind. Darüber hinaus verhält sich die Taskleiste je nach Anwendung beim Gruppieren von Fenstern unter einer Schaltfläche unterschiedlich. Zusätzlich kann man die Taskleiste nicht senkrecht, wie bei Windows 10 einstellen.
In Windows 11 kann man die Taskleiste unter Verhalten der Taskleiste einstellen. Man kann sie mittig oder linksbündig versetzen aber komplett senkrecht zu platzieren, auch mit der Maus geht nicht.

Startmenü in Windows 11

Seit Windows 8.1 haben wir eine ziemliche Verschlechterung der Vielseitigkeit des Startmenüs festgestellt,
denn trotz der Tatsache, dass die Kacheln in Windows 10 belassen wurden, wurde uns beispielsweise die Möglichkeit der Massenverwaltung genommen. Dies machte das Tragen nacheinander und das Organisieren des Startmenüs mühsam. Windows 11 hat sich von Kacheln verabschiedet und bietet an, normale Symbole anzuheften, aber wir haben die Möglichkeit verloren, Ordner zu erstellen und die Größe des Startmenüs zu ändern. Darüber hinaus ist die Hälfte des Startmenüs für Empfehlungen reserviert, d. h. die Liste der kürzlich installierten Anwendungen oder geöffneten Dateien – nichts Besonderes. Daher wird der Platz für unsere Verknüpfungen erheblich reduziert und das Scrollen des 6×3-Rasters mit Symbolen ist einfach frustrierend.

(Visited 17 times, 1 visits today)
webgo.de

Post Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen