Search by category:

Werbung*

Büroeinrichtung Das papierlose Büro

Druckkosten einsparen– So klappt es

Idealerweise sollte man schon beim Kauf eines Druckers an die Druckkosten denken. Drucker sind oft günstig erhältlich, aber durch die fortlaufenden Kosten können einstige Schnäppchen ein Loch in die Kasse reißen. In diesem Artikel erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf eines Druckers achten sollten und was Sie tun können, um die Druckkosten möglichst gering zu halten.

Bild: Roman Stavila über iStock.

Was macht einen sparsamen Drucker aus?

Auf der Suche nach einem sparsamen Drucker ist es am wichtigsten, auf die Verbrauchswerte der Tinte zu achten. Viele kennen es: In der Kombi-Farbpatrone ist zwar nur eine einzige Farbe leer, aber um diese aufzufüllen, muss eine komplett neue Patrone gekauft werden. Das ist besonders ärgerlich, wenn nicht alle Farben aufgebraucht wurden. Mittlerweile gibt es auch Drucker mit einem separaten Farbtank für jede Farbe, um die Patronen gezielter wechseln zu können.

Die Kosten pro Ausdruck können auch durch beidseitiges Drucken reduziert werden. Um das zu erleichtern, empfiehlt sich ein Drucker mit Duplex-Scan-Funktion. Diese Drucker können beide Seiten eines Dokuments einscannen und kopieren, ohne dass es manuell gewendet werden muss. Das spart natürlich auch kostspieliges Druckerpapier.

Ein Energiesparmodus oder eingebaute Optionen für sparsames Drucken können ebenfalls hilfreich sein. Um sicherzugehen, dass Sie den richtigen Drucker wählen, lohnt sich ein Vergleich verschiedener Modelle. Der Drucker Test auf guenstiger.de/Kategorie/Drucker.html ist dafür besonders hilfreich.

Was taugen günstige Tintenpatronen?

Auch wenn Druckerhersteller es nicht gerne zugeben: bei vielen Druckern gibt es günstigere Alternativen zu den Original-Patronen. Die Patronen des Herstellers sind zwar perfekt auf den Drucker zugeschnitten, dies macht sich aber meist im Preis bemerkbar. Alternativen sind oft genauso gut, jedoch deutlich günstiger. Allerdings sollte man beim Kauf genau hinsehen und gegebenenfalls Kundenbewertungen lesen.

Lesetipp:  Drucker mit Tank: Die besten 5 Drucker mit Tank 2023

Begriffe wie „Refill“ oder „Rebuild“ deuten darauf hin, dass es sich um alte Patronen handelt, die erneut befüllt wurden. Von solchen Produkten sollte man lieber die Finger lassen. Minderwertige Patronen können die Funktion des Druckers beeinträchtigen und so trotz günstigem Kaufpreis am Ende teuer zu stehen kommen.

Die richtigen Einstellungen vor dem Druck

Der Grundstein für sparsames Drucken sind die richtigen Druckeinstellungen. Bei vielen Geräte ist es möglich, die Druckqualität einzustellen. Die niedrigeren Einstellungen sind dabei sparsamer, aber bei Ausdrucken für den alltäglichen Gebrauch oft völlig ausreichend.

Da Farbpatronen oft teurer sind als schwarze Tinte, sollten Texte mit farbigen Überschriften oder Logos in schwarz-weiß gedruckt werden. Unnötige Bilder können entfernt werden oder wenn es sich um ein PDF-Dokument handelt in schwarz-weiß gedruckt werden. Wichtig ist: nicht in Graustufen drucken! Das Grau entsteht durch die Überlagerung aller Farben und verbraucht somit doppelt Tinte. Mit Einstellungen wie „nur schwarz“ oder „monochrom“ lässt sich hingegen wirklich Geld sparen.

Eine weitere Stellschraube, um Tinte zu sparen, ist die richtige Schriftart. Mit dem Tool „Ecofont“ haben sie Zugriff auch eine besonders sparsame Variante, bei der die Buchstaben zwar gut lesbar sind, aber kleine Aussparungen haben.

Kostenfalle Füllstandwarnung

Moderne Drucker haben oft die Funktion, bei niedrigem Tintenfüllstand eine entsprechende Meldung anzuzeigen. Dahinter verbirgt sich meist ein Trick der Hersteller, um Verbraucher zu früh zum Nachfüllen zu motivieren.

Anstatt bei der Meldung sofort die Patronen zu wechseln und dabei eventuell wertvolle Tinte zu verschwenden, sollte eine eigene Einschätzung erfolgen. Solange Dokumente noch lückenlos ausgedruckt werden können, ist noch kein Wechsel nötig. Die etwas blasseren Ausdrucke bei niedrigem Füllstand sind meist gut lesbar und völlig akzeptabel.

Lesetipp:  Die Vielfalt der Kaffeetassen: Welche passt zu dir?

Drucken muss nicht teuer sein

Wer einige simple Tricks beherrscht, kann für mehr Kosteneffizienz im Business und im Privatleben sorgen. Wenn Sie den richtigen Drucker wählen, zahlt sich das auf lange Sicht aus. Wenn der Drucker Energiesparoptionen bietet oder mit günstigen Patronen kompatibel ist, haben Sie schon zwei der größten Sparpotenziale auf Ihrer Seite. Deshalb heißt es: Augen auf beim Kauf!

(Visited 26 times, 1 visits today)
Liebe Besucher unserer Homepage!
Wir hoffen, unsere Artikel konnten euch bei eurer Problemlösung helfen? Wenn ihr unsere Arbeit unterstützen möchtet, würden wir uns über eine kleine PayPal-Kaffeespende freuen. Vielen Dank!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Post Comment