Search by category:
Google Chrome Windows 7 Windows 8

Google Chrome: Supportende für Windows 7 und 8.1

Google Chrome: Supportende für Windows 7 und 8.1
Image by Gerd Altmann from Pixabay

Obwohl Google Benutzern empfohlen hat, auf Windows 10 zu aktualisieren, um weiterhin Sicherheitsupdates und die neuesten Browserfunktionen zu erhalten, funktionieren frühere Versionen von Chrome weiterhin auf älteren PCs.

Nächstes Jahr stellt Google den Support für Chrome unter Windows 7 und Windows 8.1 ein.

Ziel ist es, die Unterstützung dieser veralteten Plattformen bis zum 7. Februar 2023 einzustellen, was mit der erwarteten Veröffentlichung von Chrome 110 zusammenfällt. Um weiterhin zukünftige Chrome-Versionen zu erhalten, müssen Kunden laut Google sicherstellen, dass auf ihren Computern Windows 10 oder höher ausgeführt wird.

Das Unternehmen merkte an, dass die Wahl getroffen wurde, um mit Microsofts Einstellung des Supports für das Windows 7 Extended Security Update-Programm und das Windows 8.1 Extended Support-Programm zusammenzufallen. Am 10. Januar 2023 wird Microsofts Support für diese Plattformen eingestellt.

In Zukunft werden ältere Versionen von Chrome weiterhin unter Windows 7 und 8.1 funktionieren, aber Google hat erklärt, dass Benutzer dieser Betriebssysteme keine Browser-Upgrades mehr erhalten werden.

Ein Support-Manager von Google Chrome erklärte: „Wenn Sie derzeit Windows 7 oder Windows 8.1 verwenden, empfehlen wir Ihnen, vor diesem Datum auf eine kompatible Windows-Version zu aktualisieren, um sicherzustellen, dass Sie weiterhin die neuesten Sicherheitsupdates und Chrome-Funktionen erhalten.

Ähnliche Empfehlungen wurden von Microsoft an Personen ausgesprochen, die noch frühere Windows-Betriebssysteme verwenden.

Laut Microsoft wird euer PC anfälliger für Malware und Viren, wenn ihr keine Software- und Sicherheitsupdates mehr erhaltet. „Wir raten zu einem Update auf eine noch unterstützte Windows-Version. Ein neuer Rechner, auf dem Windows 11 läuft, vereinfacht den reibungslosen Umstieg und sorgt für ein tolles Erlebnis.

Microsoft rät Nutzern veralteter Software, auf das letztes Jahr erschienene Windows 11 zu aktualisieren, anstatt bei Windows 10 zu bleiben. Derzeit hat Windows 10 einen Marktanteil von etwa 72 Prozent, verglichen mit mehr als 13 Prozent bei Windows 11.

Google plant auch, die Verwendung von Cookies von Drittanbietern in Chrome in zukünftigen Versionen des Browsers zu unterbinden. Der IT-Moloch hat diesen Plan jedoch auf 2024 verschoben, während er datenschutzfreundliche Alternativen schafft.

(Visited 49 times, 1 visits today)
Liebe Besucher unserer Homepage!
Wir hoffen, unsere Artikel konnten euch bei eurer Problemlösung helfen? Wenn ihr unsere Arbeit unterstützen möchtet, würden wir uns über eine kleine PayPal-Kaffeespende freuen. Vielen Dank!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Post Comment