Search by category:

Werbung*

Outlook Outlook Tutorial

PST-Datei ohne Outlook öffnen: Möglichkeiten und Anleitungen

Ihr verwendet Microsoft Outlook, eines der beliebtesten E-Mail- und Informationsverwaltungsprogramme, das von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt genutzt wird. Dabei werden E-Mails, Kontakte, Kalenderereignisse und mehr in einer Datei mit der Erweiterung .pst gespeichert. Aber was passiert, wenn Ihr keinen Zugriff auf Outlook habt, aber trotzdem auf den Inhalt Eurer PST-Datei zugreifen müsst? In diesem Artikel werden wir verschiedene Methoden und Werkzeuge erkunden, mit denen Ihr eine PST-Datei ohne Outlook öffnen könnt.

PST-Datei ohne Outlook öffnen
PST-Datei ohne Outlook öffnen // Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Was ist eine PST-Datei?

Bevor wir uns mit den Methoden zur Öffnung einer PST-Datei ohne Outlook befassen, werfen wir einen Blick darauf, was genau eine PST-Datei ist. PST steht für „Personal Storage Table“ und ist eine von Microsoft entwickelte Dateiformat-Erweiterung. PST-Dateien enthalten typischerweise E-Mails, Kalenderereignisse, Aufgaben, Kontakte und andere Informationen, die von Microsoft Outlook gespeichert werden. Sie fungieren im Wesentlichen als Datenbanken für Outlook und ermöglichen es Euch, Eure E-Mails und andere Informationen offline zu speichern.

Methode 1: Verwenden von Microsofts kostenloser PST-Dateifreigabe

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Ihr habt Glück, denn Microsoft bietet ein kostenloses Dienstprogramm namens „PST-Dateifreigabe“ an, mit dem Ihr PST-Dateien ohne Outlook öffnen könnt. Mit diesem Tool könnt Ihr eine PST-Datei auswählen und ihren Inhalt in verschiedene Formate exportieren, darunter CSV und andere. Hier ist, wie es funktioniert:

  1. Geht zur offiziellen Microsoft-Website und sucht nach „PST-Dateifreigabe“.
  2. Ladet das Dienstprogramm herunter und installiert es auf Eurem Computer.
  3. Startet das Programm und wählt die PST-Datei aus, die Ihr öffnen möchtet.
  4. Wählt das Exportformat aus, z. B. CSV.
  5. Befolgt den Anweisungen, um den Exportvorgang abzuschließen.

Dies ist eine einfache und effektive Methode, um den Inhalt Eurer PST-Datei ohne Outlook zu öffnen und in andere Formate zu konvertieren.

Methode 2: Verwenden von Outlook.com

Selbst wenn Ihr keinen Zugriff auf die Desktop-Version von Outlook habt, könnt Ihr den Webmail-Dienst Outlook.com verwenden, um auf den Inhalt Eurer PST-Datei zuzugreifen. Hier ist, wie es geht:

  1. Geht zu Outlook.com und meldet Euch mit Eurem Microsoft-Konto an.
  2. Klickt oben links auf das Zahnradsymbol, um die Einstellungen zu öffnen.
  3. Wählt „Alle Outlook-Einstellungen anzeigen“.
  4. Geht zur Registerkarte „E-Mail“ und wählt „E-Mail-Konten“ aus.
  5. Klickt unter „Verknüpfte Konten“ auf „Andere E-Mail-Konten“.
  6. Wählt „Eure eigenen E-Mail-Konten hinzufügen“ und befolgt die Anweisungen, um Eure PST-Datei hinzuzufügen.

Sobald Ihr Eure PST-Datei erfolgreich hinzugefügt habt, könnt Ihr auf den Inhalt zugreifen und E-Mails senden und empfangen, ohne Outlook auf Eurem Computer installiert zu haben.

Methode 3: Verwenden von PST-Datei-Viewer-Tools

Es gibt eine Vielzahl von Drittanbieter-Tools, die speziell entwickelt wurden, um PST-Dateien ohne Outlook zu öffnen. Diese Tools bieten oft erweiterte Funktionen und Flexibilität beim Zugriff auf den Inhalt Eurer PST-Datei. Einige beliebte PST-Datei-Viewer-Tools sind Kernel for Outlook PST Viewer, SysTools PST Viewer und PST Viewer Pro oder Cooluitis Outlook Viewer.

Hier ist, wie Ihr solche Tools verwenden könnt:

  1. Ladet das gewünschte PST-Viewer-Tool herunter und installiert es auf Eurem Computer.
  2. Startet das Programm und wählt die PST-Datei aus, die Ihr öffnen möchtet.
  3. Verwendet die Funktionen des Tools, um auf E-Mails, Kontakte und andere Informationen zuzugreifen.

Diese Tools bieten oft zusätzliche Funktionen wie das Exportieren von PST-Daten in verschiedene Formate und das Durchsuchen großer PST-Dateien.

Methode 4: Konvertieren von PST in ein anderes Dateiformat

Eine weitere Möglichkeit, auf den Inhalt Eurer PST-Datei zuzugreifen, besteht darin, sie in ein anderes Dateiformat zu konvertieren, das von verschiedenen E-Mail-Clients und Anwendungen unterstützt wird. Ein gängiges Format ist das MBOX-Format, das von vielen E-Mail-Programmen wie Thunderbird unterstützt wird. Es gibt verschiedene Konvertierungstools, mit denen Ihr dies tun könnt.

Fazit

Die Öffnung einer PST-Datei ohne Outlook ist möglich und kann auf verschiedene Arten erreicht werden. Ob Ihr Microsofts eigenes PST-Dateifreigabe-Tool verwendet, Outlook.com nutzt, spezielle PST-Viewer-Tools einsetzt oder die Datei in ein anderes Format konvertiert, hängt von Euren Bedürfnissen und Vorlieben ab. Unabhängig von der gewählten Methode könnt Ihr sicherstellen, dass Ihr jederzeit auf den Inhalt Eurer PST-Datei zugreifen könnt, selbst wenn Outlook nicht verfügbar ist.

(Visited 68 times, 1 visits today)
Liebe Besucher unserer Homepage!
Wir hoffen, unsere Artikel konnten euch bei eurer Problemlösung helfen? Wenn ihr unsere Arbeit unterstützen möchtet, würden wir uns über eine kleine PayPal-Kaffeespende freuen. Vielen Dank!
(No Ratings Yet)
Loading...

Post Comment

Die mobile Version verlassen